You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Heide Wessely, OMA, RMJM, Londoner Desing Museum

Kühle Ästhetik unter harter Betonschale: Design Museum in London

Der Londoner Architekt ist mit der Gestaltung von Calvin-Klein-Läden berühmt geworden. Seinen minimalistischen Stil hat er auch im neuen Design Museum angewandt: klar in der Formensprache und dezent im Detail. Die Einbauten aus hell gebeizter Eiche und Glas sind indirekt beleuchtet und schaffen eine ruhige Atmosphäre. Dabei gehen sie auf Distanz zum Bestandsbau und überlassen den sich überlagernden parabolischen Dachschalen die räumliche Dominanz. Diese bestehen wechselweise aus Sichtbeton und einem Balkentragwerk, das mit Holzwolle-Leichtbauplatten geschlossen ist.

So wirkt das dreigeschossige Atrium mit seinen umlaufenden Galerien wie ein Rahmen für den brutalistisch anmutenden Altbau. Das Atrium, an das ein Café und der Museumsshop angegliedert sind, dient als Erschließungszone. Es ist ein Ort des Sehen- und Gesehenwerdens, auf den Sitzstufen, den Treppen oder einer der Galerien. In Zukunft soll der hohe Raum auch bespielt werden. Das für hängende Objekte nötige Schienensystem gibt es bereits.

Im obersten Geschoss ist die Dauerausstellung »Designer-Maker-User« untergebracht, in der knapp 1000 Designobjekte aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen gezeigt werden. Im Erdgeschoss ist Raum für Sonderausstellungen.

Doch auch ein Clubraum für Mitglieder zählt zum Raumprogramm, ein Lernzentrum der Swarovski Foundation mit Seminarräumen und Design Studios sowie ein Auditorium mit 202 Plätzen. Ein Ableger der Sackler Library dient Designern und Studenten als wichtige Informationsquelle. Das Museum ist nicht nur Museum; ein Großteil der Flächen ist für Vorträge, Workshops und andere Veranstaltungen reserviert und für die Öffentlichkeit nur teilweise zugänglich.

In Ergänzung zu dem Artikel in DETAIL 3/2017 zeigen wir an dieser Stelle weitere Fotos.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 3/2017
Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Konzept: Wohnkonzepte für das Alter

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.