You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kultur:Stadt

Kunst und Kultur sind in vielfacher Weise zu entscheidenden Motoren innovativer und erfolgreicher Stadtgestaltung und -planung geworden, ohne die sich die Metropolen der Welt nicht mehr behaupten können. Die nun von Matthias Sauerbruch für die Akademie der Künste kuratierte Ausstellung analysiert die Wechselwirkung zwischen Kultur und Stadt und wirft dabei kritische Fragen auf: Hat die Kultur heute noch eine Leitbildfunktion, oder ist sie lediglich Auslöser für spektakuläre Bauten? Gelingt die soziale, kulturelle und architektonische Verankerung der Kulturbauten in der Stadt oder stellen die Bauprojekte nur marketingstarke Wahrzeichen dar?

Ort: Akademie der Künste, Hanseatenweg 10, 10557 Berlin
Eröffnung: 14. März 2013, 19 Uhr
Ausstellung: 15. März - 26. Mai 2013, Di - So 11 - 19 Uhr
Symposium "Culture:Capital": 12. - 13. April 2013

Kunsthaus Graz (Peter Cook und Colin Fournier), Foto: Universalmuseum Joanneum/ Christian Plach

Eine Auswahl von 37 internationalen Beispielen - von großmassstäblichen Architekturprojekten über die kreative Umnutzung leerstehender Bauten bis hin zu Bürgerinitiativen - eröffnet ein Panorama "gebauter Kultur". Das Spektrum reicht von historischen Vorläufern wie dem Centre Pompidou in Paris (1971 - 1977, Renzo Piano und Richard Rogers) bis zu neuen Ikonen wie der Elbphilharmonie in Hamburg (seit 2003, Herzog & de Meuron). 

Guggenheim Museum Bilbao (Frank O. Gehry), Foto: David Heald/ The Solomon R. Guggenheim Foundation New York
Centre Georges Pompidou (Renzo Piano und Richard Rogers), Foto: Renzo Piano Building Workshop

Projekte wie Detroit Soup (seit 2011, Kate Daughdrill und Jessica Hernandez) oder die Parkhaus Projects in Berlin (2008 - 2012, Scott Chaseling) tragen Beispiele für temporäre und informelle Ansätze bei.

Detroit SOUP: Monatliches Abendessen als Fundraising für Kreativprojekte, Foto: David Lewinski

Neben der Präsentation anhand von Plänen und Modellen stehen dem Ausstellungsbesucher Tablet-Computer zur Verfügung, die virtuelle Touren durch die Bauprojekte ermöglichen. Eine weitere Sichtweise auf die Architekturen bieten Autorenfilme von Absolventen der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (DFFB) an, die sich mit ausgewählten Projekten beschäftigen. 

Dreharbeiten am Metropol Parasol, Foto: Polina Gumiela
Dreharbeiten am Kunsthaus Graz, Foto: Fiene Scharp, Kai Miedendorp, IJ. Biermann

Begleitend zur Ausstellung erscheint bei Lars Müller Publishers, Zürich, ein umfangreicher Katalog, herausgegeben von Wilfried Wang für die Akademie der Künste. Mit Beiträgen u.a. von Ricky Burdett, William J.R. Curtis, Jochen Gerz, Nele Hertling, Kasper König, Matthias Sauerbruch, Richard Sennett, Alain Thierstein.

Das Rahmenprogramm zur Ausstellung beinhaltet Vorträge, Filmscreenings und Konzerte. In Kooperation unter anderem mit ARCH+ und der TU Berlin wird am 12. und 13. April 2013 das Symposium "Culture:Capital" veranstaltet. Nach Vorlesungen von András Pállfy, Willem Jan Neutelings und Enrique Sobejano werden hier u.a. Peter Eisenman und der junge Architekturtheoretiker Kim Förster über das Phänomen "Kultur:Stadt" diskutieren. 

Weitere Informationen zur Ausstellung und dem begleitenden Rahmenprogramm unter www.adk.de.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.