You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kulturzentrum in Aarhus

Visualisierung Kulturzentrum Aarhus, 3XN
Visualisierung : 3XN

Mit einem „dynamischen“ Entwurf hat das dänische Büro 3XN den Wettbewerb für den Umbau einer ehemaligen Güterzughalle zu einem Kulturzentrum gewonnen.

Ein inspirierender Ort, der die Entstehung von Kunst anregt und den Austausch zwischen den unterschiedlichen Kunstsparten erleichtert, soll das neue Kulturzentrum für Bühnenbildgestaltung, bildende Künste und Literatur in Aarhus werden. Der Entwurf von 3XN bietet dafür den Rahmen: Die Architekten haben die Güterzughalle der zweitgrößten Stadt Dänemarks um natürliche Elemente ergänzt, die mit ihrer rohen Beschaffenheit an die historische Nutzung der Hallen erinnern.

Modell Kulturzentrum Aarhus, 3XN
Foto: 3XN

Das neue Gebäude umfasst den renovierten Bestand sowie einen neuen Bauteil, in dem sich unter anderem ein großes Auditorium befindet. Unter Einbeziehung der historischen und funktionalen Aspekte haben 3XN einen flexibel nutzbaren Raum mit einer Fläche von mehr als 9.000 Quadratmetern geschaffen.

Auffälligstes Element des Entwurfs ist ein „grüner Teppich“, der sich über das Gebäude legt und mit dessen Hilfe das Dach zur Erweiterung des Grünraums wird. Weitere „grüne“ Aspekte wie ein reduzierter Energieverbrauch bei Lüftung und Belichtung des Gebäudes sind wichtiger Bestandteil des Projekts. Das Kulturzentrum soll 2012 fertig gestellt werden.

Das wohl bekannteste Projekt des 1986 gegründeten Büros 3XN in Deutschland ist die königliche dänische Botschaft in Berlin.

Modell Kulturzentrum Aarhus, 3XN
Foto: 3XN
Kulturzentrum Aarhus, 3XN
Zeichnung: 3XN
Visualisierung Kulturzentrum Aarhus, 3XN
Visualisierung: 3XN
 
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.