You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Kurze Montagezeiten

Thermodur Wandelementen aus Leichtbeton
Foto: Michael Frank, D – Frankfurt

Die »Thermodur Wandelementen« aus Leichtbeton sind für die Errichtung von Sport- und Freizeithallen gut geeignet, da sie über großzügige Stützenraster, geringes Eigengewicht bei hoher Elementfestigkeit und durch den Leichtzuschlag Naturbims über einen sehr guten Wärmeschutz sowie einen sehr guten Schallschutz verfügen. ­Zudem ist der Baustoff nicht brennbar. Außerdem sind bei den großformatigen Wand­elementen aufgrund des hohen Vorfertigungsgrads kurze Montagezeiten möglich Die Tragkonstruktion wird als Stahl-, Stahlbeton- oder Holzkonstruktion ausgeführt.

Von Vorteil ist außerdem, dass die robusten Wandelemente keine Verkleidung benötigen und dass sie ballwurfsicher sind, was gerade bei Sport- und Freizeithallen wichtig ist. Auch für eine gute Akustik ist gesorgt, da die raue haufwerksporige Bimsstruktur auf der Wandinnenseite für eine hohe Schall­absorption sorgt. So kamen z. B. auch bei der Sporthalle SKV Mörfelden die Thermodur Leichtbetonwandelemente zum Einsatz. Ausführende Firma war Friedrich Hallenbau.

Thermodur Wandelementen aus Leichtbeton
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2012

Tragwerke

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.