You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Lebendige Ästhetik: Innenhofgestaltung in London

»The Yard«, wie die Architekten den Ort schlicht nennen, ist der erste realisierte ­Bestandteil eines Masterplans von Henley Halebrown Rorrison für den Campus der Universität Roehampton im Südwesten Londons. Der ehemals unzugängliche Werkstatthof wurde zum angrenzenden Studentencafé und zur Universitätskapelle hin geöffnet. Außerdem entstand ein neuer Tordurchgang durch das nördlich angrenzende Fakultätsgebäude. Im Süden führen zwei weitere Toröffnungen in einen ebenfalls zur Universität gehörenden Landschaftsgarten.

Architekten: Henley Halebrown Rorrison, London
Standort: Roehampton Lane, SW15 5PU London

Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Foto: Andrew Haslam, Nottingham
Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Freigelegte Umfassungsmauer zum angrenzenden Landschaftsgarten. Foto: Andrew Haslam, Nottingham

Die Strategie der Architekten sah vor, die durch den Abriss der Werkstätten freigelegten Umfassungsmauern und den Hof durch geeignete Materialien zu einer Einheit zusammenzufügen. Wasserstrichziegel im Dünnformat 210 x 48 x 70 mm dienten als Baumaterial für tragende Wandscheiben ebenso wie für nicht tragende Verkleidungen und die Hofpflasterung.

Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Foto: Andrew Haslam, Nottingham

Einen Kontrast hierzu bilden die Sitzbänke und Mauerkronen aus Betonfertigteilen mit Zuschlag aus silbergrauem Granit. Die Hoftore sowie die Eingangstüren ins Café sind aus – ebenfalls silbergrau gestrichenem – Douglasienholz hergestellt.

Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Foto: Andrew Haslam, Nottingham

Bei näherem Hinsehen lässt sich zwischen tragenden und nicht tragenden Ziegelmauern differenzieren: Erstere sind im flämischen Verband, Letztere in einem Läuferverband gemauert. Lediglich für die Horizontalbögen über den Toröffnungen verwendeten die Architekten Stahlbetonfertigteile mit Ziegelverblendung. Seine lebendige Ästhetik erhält »The Yard« vor allem durch die Farbvielfalt der Ziegel, die von Grau über Orangebraun bis Purpur reicht.

Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Sitzbänke aus Betonfertigteil vor tragender Ziegelmauer im flämischen Verband.
Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Stahlbetonfertigteil mit Ziegelverblendung über den Türöffnungen.
Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Fotos: Andrew Haslam, Nottingham
Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Bodenbelag aus Wasserstrich-Vollziegel

Während die Mörtelfugen in den tragenden Wänden zurückspringen, sind sie in den Rückenlehnen der Bänke plan mit der Ziegelvorderseite. Die Fugenbreite von zwölf Millimetern ist so gewählt, dass fünf Lagen der neuen Flachziegel genau vier Ziegellagen im Bestandsmauerwerk entsprechen. Die Verwendung von Kalkmörtel erlaubte es den Architekten, auf Dehnungsfugen zu verzichten.

Innenhofgestaltung in London, Roehampton Lane, Henley Halebrown Rorrison
Foto: Andrew Haslam, Nottingham

Architekten: Henley Halebrown Rorrison, London
Projektleitung:
Noel Cash

Tragwerksplaner: Techniker, London
Bauleitung:
Exel Construction Ltd., London
Haustechnik:
Michael Popper Associates, Twickenham

Vorgefertigte Ziegel: Mooncrete Precast Concrete Ltd., Hingham
Holztore außen:
Pine Martin Gates, Melton Constable

Eine ausführliche Print-Dokumentation zum Projekt lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe DETAIL 2013/11 zum Thema »Material und Oberfläche«.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2013

Material und Oberfläche

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.