You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Lehmfarbe, Wandfarbe, Innenausbau, Auro

Lehm- und Mineralfarben: Neue Nuancen für die Wand

Ökologische und natürliche Inhaltsstoffe sind die Kennzeichen von Naturfarben. Gerade in Verbindung mit diffusionsoffenen Untergründen, etwa einem Lehmputz, ergeben sich große raumklimatische Vorteile. Zwei Beispiele für neue Farbkollektionen aus dem Segment der Naturfarben zeigen gestalterische Optionen auf.

Ton in Ton: Lehm-, Wand- und Lackfarben von Auro
Der Naturfarbenhersteller Auro etwa fasst in seiner Colours For Life-Farbkollektion rund 800 Nuancen zusammen. Die Lehm-, Wand- und Lackfarben auf Basis pflanzlicher und mineralischer Grundstoffe lassen sich auf allen Untergründen auftragen und in identischen Farbtönen mischen. Dadurch können Räume auch einheitlich und Ton-in-Ton gestaltet werden, etwa durch die Anwendung gleicher Nuancen an Wänden, Möbeln oder Heizkörpern.

Farbkollektion des Innenarchitekten Edward Bulmer
Seit Herbst 2020 hat der Hersteller Auro ein neues Farbportfolio im Programm, die Designer’s Collection by Edward Bulmer. Der Innenarchitekt und Farbdesigner hat für die Kollektion 96 Farbtöne zusammengestellt, die von intensiven, hochpigmentierten Kolorierungen bis zu zahlreichen Off-White-Tönen eine breite Palette zur Verfügung stellen. Laut Hersteller basiert die ökologische Rezeptur ausschließlich auf mineralischen Farbpigmenten, die Produkte lassen sich in den Stoffkreislauf der Natur zurückführen. Der britische Architekturhistoriker Bulmer ist auf die Restaurierung und Dekoration historischer Gebäude spezialisiert. Die Passion für Kunst, Architektur und Ökologie sind fester Bestandteil seiner Arbeit.

15 neue Farbnuancen für Volvox-Lehmfarben
Ein weiteres Beispiel für Produkte zur Wandgestaltung auf Lehmbasis bietet der Hersteller Ecotec Naturfarben mit seinen Produkten der Marke Volvox. 15 neue Farben geben seit Herbst 2020 den Ton an. Hier dominieren kühlere Nuancen aus dem blauen Farbspektrum, dazu kommen Grün-, Khaki- und Senftöne. Die Farben stehen für alle Volvox Produkte zur Verfügung, darunter Espressivo Lehmfarbe, Dacapo Lehmstucco, Dispersion, Grazioso Satin Dispersion, Lacke und Lasuren des Herstellers. Sie ergänzen damit das Farbspektrum der Lehmfarben auf insgesamt 185 Töne.

Weitere Informationen zu den Produkten: www.auro.de und www.volvox.de

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.