You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Biomedizinisches Centrum München, K9 Architekten, Leopold Piribauer

Lehren und Forschen in einem: Biomedizinisches Centrum München

Das Biomedizinische Centrum München ergänzt die bestehenden Bauten der Biologie und Mensa und bildet den Ausgangspunkt einer abteilungsübergreifenden Identität für Lehre und Forschung.

Das u-förmige Gebäude ordnet sich an um einen zentralen Innenhof, in dem auch das grosszügige Audimax Platz findet. Die Fassaden der einzelnen Flügel sind jeweils mit apfelgrünen und ziegelroten Fassadenplatten versehen und fügen sich in die umliegende Landschaft aus Magerwiesen und verschiedenen Baumarten. Im Gebäudeinneren sorgen helle Materialien für eine angenehme Atmosphäre.

Im südlichen Flügel, der direkt an die Campusmitte mit begrünter Freifläche angrenzt, sind die publikumsrelevanten Bereiche angesiedelt. Großflächige Verglasungen sorgen hier für viel Transparenz und Offenheit und wirken sowohl für die Nutzer als auch für die Besucher einladend und weltoffen.

Die umfangreichen Laborbereiche, die vor allem in den hinteren Gebäudeteilen verortet sind, bilden den Schwerpunkt des Neubaus. Um einen intensiven Austausch zwischen den Wissenschaftlern ermöglichen zu können, wurden innovative Laborkonzepte generiert, die sich durch einen Wechsel aus Laborclustern und -spangen auszeichnen.

Die Freiflächengestaltung unterlag den Landschaftsarchitekten Latz + Partner.

Kurze Werbepause

Weitere Informationen:

Realisierung: 2009 - 2015
Kosten: 102 Mio. Euro
BGF: 43.300 m2

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2018
DETAIL 10 2018, Reuse Recycle

Reuse Recycle

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.