You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Licht, Luft und Energieeffizienz

„Bolig for Livet“, deutsch: Haus fürs Leben, ist ein ambitioniertes Plusenergiehaus aus Dänemark. Das Gebäude operiert nicht nur CO2-neutral, sondern soll darüber hinaus binnen 30 Jahren so viel überschüssige Energie gewinnen, wie für seinen Bau erforderlich war.

Bolig for Livet, Plusenergiehaus, Lystrup, aart arkitekter, Esbensen R?dgivende
Foto: VELUX

Bolig for Livet ist der Prototyp eines CO2-neutralen Einfamilienhauses: Einem Energieverbrauch von 53 kWh/m²a für Heizung, Warmwasser und Elektrizität stehen Gewinne von 62,6 kWh/m²a durch Photovoltaik, thermische Solarkollektoren und Geothermie gegenüber. Damit soll das Haus binnen 30 Jahren auch die Energie, die in seinen Bau und in Herstellung und Transport der Baustoffe geflossen ist, wieder „einspielen“.

Der Entwurf für das Gebäude, das im April 2009 in Lystrup bei Århus eröffnet wurde, stammt von aart arkitekter aus Århus; für das Energiekonzept zeichnete das Ingenieurbüro Esbensen Rådgivende Ingeniører verantwortlich. Ihr Entwurf verwandelt das Urbild des archetypischen, eineinhalbgeschossigen Satteldachhauses, wie es in Dänemark typisch ist, in eine wahre „Energiemaschine“: In die südliche Dachfläche sind sechs Warmwasserkollektoren integriert, die 65 Prozent des Wärmebedarfs für Heizung und Warmwasser decken. Eine ebenfalls dachintegrierte Photovoltaikanlage liefert Strom für die Wärmepumpe im Haus, die ihrerseits jährlich 2000 kWh Wärme für die Raumheizung bereitstellt.

Bolig for Livet, Plusenergiehaus, Lystrup, aart arkitekter, Esbensen R?dgivende
Grafik: VELUX

Initiiert wurde „Bolig for Livet“ von dem dänischen Unternehmen Velux und dessen Schwesterfirma VELFAC. Entsprechend wichtig ist die Rolle, die der natürlichen Beleuchtung der Innenräume zukommt: Die Fensterfläche beträgt 40 Prozent der beheizten Geschossfläche von 190 m2. In die Dachflächen sind insgesamt 12 Dachfenster integriert, alle mit Dreifach-Verglasung, außenliegender Verschattung und zusätzlichen, innenliegenden Jalousien. Alle Verschattungselemente sind in das Hausautomationssystem io-homecontrol eingebunden.

Bolig for Livet, Plusenergiehaus, Lystrup, aart arkitekter, Esbensen R?dgivende
Foto: VELUX

„Bolig for Livet“ ist das erste von sechs Modellhäusern, die Velux in den kommenden Jahren in fünf europäischen Ländern errichten will. Sie sollen unter Beweis stellen, dass CO2-neutrales Bauen, gesundes Innenklima und optimierte natürliche Beleuchtung ohne Überhitzung der Innenräume in allen europäischen Klimazonen möglich sind.

Mehr Informationen zu „Bolig for Livet“ und die Initiative „Model Home 2020“:

zur Webseite von Velux

Themen-Dossier powered by DORMA

Teil 10: Vorfertigung trifft Energieeffizienz: Konzepte aus den USA

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.