You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Lichtdurchlässiger Raumteiler in einer Zahnklinik im belgischen Genk

Lichtdurchlässiger Raumteiler von Lucem

Die Gemeinschaftsklinik von Zahn- und Kieferchirurgen in Genk, Belgien, gliedert sich standardmäßig in Warte-, Beratungs- und Behandlungsbereich. Von den Architekten Rob Gijsenberg und Kurt Gooris vom belgischen Architekturbüro BuroB wurde eine großformatige Wand aus »Lucem Licht­beton« als Raumteiler eingesetzt. Die transluzente Optik überzeugt: Die durch eine Glasfassade mit Tageslicht aufgehellte Seite des Wartebereichs führt zu einem interessanten Schattenspiel auf der Seite der Beratungszone. Wartende Personen werden als Schatten durch die Wand aus Lucem Lichtbeton projiziert. Je näher sich die Personen an der Wand befinden, also z.B. beim Warten auf den Stühlen, umso akzentuierter fällt der Schatten. Laufende Personen werden aufgrund des Streulichts als Schatten mit weichen Rändern wahrgenommen. Insgesamt kann somit die Aktivität im Wartebereich verfolgt werden, ohne jedoch direkten Sichtkontakt zu haben. 

Lichtdurchlässiger Raumteiler von Lucem
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2012

Konzept Wohnen im Alter

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.