You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Gonzalez Haase AAS, Licht Kunst Licht, Lichtplanung, Lichtkonzept, Flagship-Store, Balenciaga, Paris, Beleuchtung,

Lichtkonzept für den Flagship-Store von Balenciaga in Paris

Das Innenarchitekturkonzept des Berliner Architekturstudios AAS für den Flagship-Store von Balenciaga in Paris dient als Blaupause für alle Filialen weltweit. Es sieht einen monochrom gehaltenen Industrial-Look vor, der mit einer minimalistischen Lichtlösung zusammenspielt. Das Büro Licht Kunst Licht realisierte in Zusammenarbeit mit den Architekten ein maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept.

Als Antwort auf die neue, kreative Strategie des Creative Directors Demna Gvasalia ist das Design von AAS eine drastische Veränderung gegenüber der grafischen, farbenreichen Ästhetik der bisherigen Filialen von Balenciaga. AAS entschied sich für einen industriell anmutenden Stil mit langgestreckten, großformatigen Präsentationstischen und einem ausgeklügelten System aus verzweigten, polierten Edelstahlrohren für eine flexible Warenpräsentation. Das abgehängte Transportsystem verbindet die Hauptverkaufsfläche mit den Umkleide- und Lagerräumen im hinteren Bereich und ermöglicht den manuellen Transport von Kleidungsstücken durch die gesamte Boutique.

Differenzierte Lichtlösung

Grundidee für die Entwicklung des Beleuchtungskonzeptes war es, das Interiordesign mit einer differenzierten Lichtlösung zu unterstützen. Dazu wurden nahezu alle Lichtelemente in die abgehängten Kanäle integriert. Die reflektierende Aluminiumoberfläche der Decke wird mit indirektem Licht aus der Oberseite der Kanäle homogen beleuchtet.

Parallel laufende, schmale Lichtlinien von LED Linear entlang der im Abstand von 2,80 m abgehängten Kanäle beleuchten den offenen Raum gleichmäßig mit diffusem, neutralweißen Licht und staffeln sich in der Raumtiefe zu einer minimalistischen Grafik. Seitlich an den Kanälen angebrachte Richtstrahler von iGuzzini bringen warmweißes Akzentlicht (3000K) auf die Designerware. Diese LED-Strahler bilden in ihrer Anordnung als Dreiercluster ein leistungsstarkes Raster über der gesamten Verkaufsfläche und wurden für das Projekt so modifiziert, dass sie sich farblich in die Architektur einfügen.

Die möbelintegrierte Beleuchtung von Osram ist so ausgeführt, dass sie aus den üblichen Blickwinkeln nicht eingesehen werden kann. Fein abgestimmte Dimmwerte führen zu einer ausgewogenen Mischung aus horizontalen und vertikalen Beleuchtungsstärken. Der Großteil der Lichtelemente lässt sich dimmen, während verschiedene Lichtszenen über ein Touchpanel abgerufen werden können.

lichtkunstlicht.com
gonzalezhaase.com

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 6/2019
DETAIL 6/2019, Mauerwerk und Stein

Mauerwerk und Stein

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.