You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Lösungen für generationengerechte Badezimmer

Früher oder später kommt die Zeit, in der das Leben und die Bewegung in den eigenen vier Wänden beschwerlicher werden. Die Ausstattung des Eigenheims oder der Wohnung muss den sich geänderten Bedürfnissen optimal angepasst werden; denn nur dann ist ein selbstbestimmtes Leben ohne fremde Hilfe möglich. Besonders im Badezimmer, dem intimsten Raum der Wohnung, ist eine generationengerechte Ausstattung für die selbständige Körperhygiene unabdingbar.

Bodenebene Duschen statt Badewanne
Ersetzt man eine Badewanne durch eine bodenebene Dusche, ist der wichtigste Schritt hin zu einem barrierearmen Bad getan. Denn flache Duschen schaffen einen schwellenfreien Übergang zum Boden und damit mehr Komfort, Sicherheit und Ästhetik. Zusätzlicher Vorteil: Sie vergrößern den Bewegungsfreiraum im Bad.
Für die Sanierung eignen sich vor allem großformatige Duschen, denn sie lassen sich einfach und kostengünstig anstelle der ausgedienten Badewanne installieren. Dank der Ablaufposition ist kein aufwendiges Umsetzen des Abwasserrohres im Bad erforderlich. Zudem ist eine rutschhemmende Oberfläche ratsam, etwa die nahezu unsichtbare Secure Plus-Emaillierung von Kaldewei. Sie gibt zusätzliche Standsicherheit und ist für viele Modelle ohne Mehrpreis erhältlich.

Waschtischgestaltung für mehr Bewegungsfreiheit
Waschtische aus Stahl-Email ergänzen die emaillierten Duschflächen. Kaldewei bietet sie in verschiedenen Größen und Designs an, darunter mehrere unterfahrbare, wandhängende Varianten. Wer auf Ablagefläche nicht verzichten möchte, für den empfiehlt sich ein Aufsatzwaschtisch in Kombination mit einem freihängenden Badmöbel.

Finanzielle Förderung für die barrierefreie Sanierung
Für den barrierefreien Umbau eines bestehenden Badezimmers gibt es unter bestimmten Voraussetzungen Zuschüsse von Kranken- und Pflegekassen sowie der nationalen Kreditanstalt für Wiederaufbau, KfW. So fördert etwa die KfW einen bodenebenen Duschplatz. Voraussetzung: Er muss rutschhemmend sein. Informationen zu den Fördermöglichkeiten unter www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestandsimmobilien/Barrierereduzierung.

Mehr erfahren

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.