You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Londoner Design Studio yoo schafft 63 individuelle Zimmer im Hotel Sans Souci in Wien

Hotel Sans Souci in Wien

Mitten im Herzen Wiens liegt das Hotel Sans Souci – die Mariahilferstraße, das Museumsquartier sowie das Kunst- und Kulturviertel Spittelberg sind nur einen Steinwurf entfernt. Aber auch das Innere des 1872 erbauten Gebäudes hat einiges zu bieten, nicht zuletzt 20 Originale des amerikanischen Pop-Art-Künstlers Roy Lichtenstein, außerdem Werke von Allen Jones und Steve Kaufman sowie Fotografien von Hubertus Hohenlohe. Hotelgäste können außerdem Designermöbel von Tom Dixon bestaunen oder auf den Egg Chairs von Arne Jacobsen Platz nehmen. Bei der jüngsten Renovierung wurden die Badezimmer mit »Washlets« und WCs von Toto ausgestattet. Das Londoner Design-Studio yoo hat für das Hotel Sans Souci 63 individuelle, helle Zimmer und Suiten geschaffen, in denen sich moderne Designobjekte mit qualitativ hochwertigen Serienprodukten und ausgewählten Antiquitäten mischen. Hinter yoo stecken der weltberühmte Designer Philippe Starck und der visionäre Immobilienentwickler John Hitchcox. Seit 1999 haben die beiden zusammen mit renommierten Designern wie Marcel Wanders, Anouska Hempel oder Jade Jagger 51 Hotel- und Wohnräume mit inspirierendem Design und außergewöhnlichem Wohngefühl in 26 Ländern realisiert. Hotel Sans Souci ist das erste Hotel in Österreich, das yoo gestaltet hat. Zur gelungenen Innenarchitektur gehören goldene Wandmalereien, Parkettböden, großflächige Mirror-Screens, hochwertige Betten – und in den Bädern die funktionalen und ausgesprochen ästhetischen WCs und Washlets von Toto. In den Bädern der 15 Superior- und 27 Luxury-Zimmer haben die beiden Architekturbüros A2K und Werkstatt Wien jeweils ein wandhängendes Tiefspül-WC aus der NC-Serie einbauen lassen. Außerdem sind die Gästetoiletten der drei Master-Suiten damit ausgestattet. Insgesamt sind im Hotel Sans Souci also 45 WCs von Toto installiert. »Wir haben uns für Toto entschieden, weil die Produkte hochwertig sind und deshalb besonders gut zu unserem Hotel passen«, erklärt Hotel-Managerin Andrea Fuchs. »Die Produkte haben uns aber auch deshalb überzeugt, weil sie sich besonders leicht reinigen lassen, pro Spülgang sehr wenig Wasser verbrauchen und die Spülung sehr leise ist.« Aus gutem Grund ist Toto 2011 für seine WCs mit dem Deutschen Hygienezertifikat ausgezeichnet worden. Die kraftvolle Spülung Tornado Flush reinigt das randlose Becken ganz besonders gründlich. Zusätzlich verhindert die Spezialglasur »CeFiONtect«, dass sich Schimmel, Schmutz und Keime festsetzen. Noch mehr Sauberkeit, Körperhygiene und Komfort bietet das »Washlet GL«. 21 Stück ließ die Managerin in den Bädern der 18 Junior- und drei Master-Suiten installieren. Dieses Washlet macht Toilettenpapier überflüssig. Die Intimreinigung erfolgt stattdessen mittels eines temperierten Wasserstrahls aus einer Stabdüse, die sich per Fernbedienung individuell einstellen lässt. Der Toilettensitz ist beheizbar und der Deodorizer verhindert unangenehme Gerüche. Zur Entspannung der Gäste wurde im Sans Souci Spa Club eine Wellnessoase auf 450 m2 angelegt. Dazu gehören ein 20 m langer Pool, drei verschiedene Saunen, ein Dampfbad, eine Sonnenbank und zwei Behandlungsräume.»Wir sind der Meinung, dass Sans Souci, also »ohne Sorgen«, ein sehr guter Name für unser Hotel ist. Schließlich wollen wir, dass unsere Gäste eine unbeschwerte Zeit in Wien verbringen und die Stadt mit ihrem reichhaltigen kulturellen und kulinarischen Angebot mit allen Sinnen erleben und genießen«, sagt Andrea Fuchs.

Badezimmerausstattung von Toto
Hotel Sans Souci in Wien
Hotel Sans Souci in Wien
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2014

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.