You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Lüftungskanäle aus Dämmstoff

Mineralwoll-Verbundplatte Ursa Air von Ursa

Der Messtechnik- und Automatisierungsspezialist iba AG errichtet in Fürth ein neues Firmengebäude im Passivhausstandard. Während das Erdgeschoss des Holzbaus neuen Raum für Fertigung und Lager enthalten soll, entstehen in den Obergeschossen der vier Gebäuderiegel Büro- und Konferenzräume. Für die Lüftungskanäle in den Ober­geschossen wählten die Fachplaner woydera & trommen die Mineralwoll-Verbundplatte Ursa Air von Ursa Deutschland GmbH. Die Platten bestehen aus einem Mineralwollkern, einer antibakteriellen Innenoberfläche sowie einer äußeren, faserverstärkten Aluminiumschicht, die für Luft- und Dampfdichtheit sorgt. Darüber hinaus erfüllt Ursa Air die Anforderungen an den Schall-, Brand- und Wärmeschutz von Luftkanälen. Der Verbundwerkstoff ist laut Ursa leichter als herkömmliche, nachträglich gedämmte Kanäle aus Blech, einfach zu verarbeiten und ermöglicht flexible Leitungsgeometrien.

Mineralwoll-Verbundplatte Ursa Air von Ursa
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2014

green 2/2014

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.