You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Märchenhafte Motive für den Kinderpavillon in Utrecht

DuPont, DuPont Corian, Mineralwerkstoff, Kinderpavillon, Utrecht
Foto: Roel Backaert

Aus der Entfernung wirkt der Pavillon auf einem Spielplatz im niederländischen Utrecht durch seine kubische Form zurückhaltend und reduziert. Erst bei näherer Betrachtung der Außenwand fällt die dekorative Gestaltung ins Auge, die die kindliche Fantasie beflügelt.

Für die Fassade wählten Mulders vandenBerk Architecten aus Amsterdam den acrylgebundenen Mineralwerkstoff »DuPont Corian®«. Dieser zeichnet sich durch an­genehme Haptik und attraktive Optik in Verbindung mit hoher Funktionalität aus. Zusätzlich lassen sich in Corian dekorative Designs umsetzen: Ganz demokratisch wählten die Kinder der Nachbarschaft ihre Lieblinge aus Märchen und Erzählungen, die als stilisierte Zeichnungen in den Werkstoff gefräst wurden. Die dampfdiffusionsoffene Fassadenbahn aus »DuPont Tyvek®« schützt das Gebäude zudem vor Feuchtigkeit und Witterungseinflüssen und sorgt für ein angenehmes Raumklima.

DuPont, DuPont Corian, Mineralwerkstoff, Kinderpavillon, Utrecht
Foto: Roel Backaert

Welt-Premiere feierte Corian als Fassadenmaterial bei dem Hotel Seeko ?o in Bordeaux in Frankreich. Im Anschluss folgten weitere Projekte in verschiedenen Ländern. Für die Niederlande ist der Pavillon in Utrecht das erste Gebäude mit einer Corian-Fassade. Gleichzeitig stellt diese Gebäudehülle auch eine Innovation dar – denn Mulders vandenBerk Architecten entwarfen die erste Corian-Fassade, die mit dekorativen Mustern versehen ist.

Die Fassade des Pavillons besteht vollständig aus 12 mm starken Paneelen im Farbton »Glacier White«. Das Grafikdesign-Büro DesignArbeid setzte die von den Kindern ausgewählten Fabelwesen in eine überdimensionale Zeichnung um, deren Bilder zu einem puzzleartigen Muster werden. »Dank der Verkleidung mit den filigran dekorierten Paneelen aus Corian entstand hier ein lebendiges, spielerisches und vor allem auffallendes Gebäude. Mit dem Kontrast zwischen der weißen Außenfassade und dem farbenfrohen Innenbereich gelang uns eine fröhliche und kindgerechte Lösung«, so Joost Mulders und Chris van den Berk über den Spielplatz-Pavillon, der den Kleinen Räume zum Spielen und Ausruhen bietet.

DuPont, DuPont Corian, Mineralwerkstoff, Kinderpavillon, Utrecht
Foto: Roel Backaert

Die Dekoration der Oberfläche sowie die Installation der Paneele wurde von Roord Binnenbouw BV aus Amsterdam durchgeführt, einem Unternehmen, das sich auf die Verarbeitung und Installation von Corian spezialisiert hat. Für die Abdichtung der Wände des Pavillons kam eine spezielle Fassadenmembran aus DuPont Tyvek zum Einsatz, die das Gebäude vor Feuchtigkeit und anderen Witterungseinflüssen schützt.

Die Fassadenbahn aus dem Produktport­folio der Tyvek-Familie überzeugt mit einer einzigen Funktionsschicht und ihren besonderen technischen Eigenschaften. Sie basiert auf der bewährten und einzigartigen Flash-Spun-Bond-Technologie, die mit einer Funktionsschicht Wasser- und Winddichtheit bei gleichzeitiger Wasserdampfdiffusionsoffenheit ermöglicht. Dies ergibt sich aus dem einzigartigen, patentierten Herstellungsverfahren von DuPont. Denn Millionen Mikro­fasern werden miteinander verbunden und bilden ein wasserdichtes Vlies, das gleichzeitig Wasserdampf durch seine natürlichen Poren entweichen lässt. Durch die Verwendung von Tyvek entsteht ein Gebäude mit sehr guter Witterungsbeständigkeit und einem exzellenten Raumklima.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2010

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.