You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

MCBW gastiert zum fünften Mal in der Designmetropole München

Am 17.02.2016 bietet ein interaktiver Medientag im BMW Pavillon der Presse „Design zum Anfassen“ verknüpft mit Kurzvorträgen internationaler Designgrößen. Ziel der MCBW ist es, für die gesellschaftliche, kulturelle und ökonomische Rolle von Design und Architektur zu sensibilisieren. Erstmalig vertreten ist die MCBW auf der Internationalen Handwerksmesse. Die ausführliche Zusammenstellung des Programms findet sich unter www.mcbw.de. Eine Auswahl von Events und Veranstaltungen mit Architekturfokus finden Sie hier:

Symposium DeUTsCH:
Die Niederlande als Partnerland der MCBW haben sich auf die Fahnen geschrieben, der innovativste und wichtigste Standort für Design in Europa zu werden. Das Symposium "DeUTsCH" betrachtet Unterschiede, Gemeinsamkeiten und Synergiepotentiale der beiden Länder Deutschland und Niederlanden hinsichtlich Architektur und Design. Weitere Infos finden Sie hier.

designerwerkschau inspired:
Seit Eröffnung der designerwerkschau gehören regelmäßig stattfindende Events zum festen Bestandteil des Showrooms. Die dauerhafte Ausstellung, die Glas Trösch mit renommierten Firmen aus dem Bereich Interior betreibt, erstreckt sich über 1.000 qm. Architekten, Bauherren und Planer erhalten gezielte Informationen zu einzelnen Einrichtungsthemen und können darüber hinaus weitere Produkte und Themen entdecken. Unter dem Motto "Architektur made in Holland@designerwerkschau.de" sind als Gastredner am 25.02. zur MCBW 2016 in der designerwerkschau: MVRDV, Rotterdam, allard architecture, Amsterdam und +31ARCHITECTS, Amsterdam. Weitere Infos dazu gibt es vor der MCBW unter www.designerwerkschau.de. Weitere Infos finden Sie hier.

Freiaum 2030:
Die Ausstellung im Rahmen der Reihe "Zukunft findet Stadt" zeigt Ideen, Konzepte und Projekte zur Münchner Freiraumentwicklung und -planung als wichtiges Thema der Stadtentwicklung: Um den Herausforderungen einer immer dichter werdenden Stadt gerecht zu werden, bedarf es neuer Strategien und Werkzeuge für die langfristige Freiraumentwicklung. Die Ausstellung will nicht nur informieren, sondern mit ihrem offenen und partizipativen Charakter zum Nachdenken anregen und in den Planungsprozess einbinden. Weitere Infos finden Sie hier.

Social Elevation Days:
Home not Shelter! Gemeinsam wohnen statt getrennt leben! In der aktuellen Flüchtlingssituation stellt sich ArchitektInnen und PlanerInnen die Aufgabe, geeignete Unterkünfte zu denken und entwerfen, die nicht nur kurzfristige Sonderunterkünfte sind („Shelter“). Weitere Infos finden Sie hier.

Urban Slam:
Der "Urban Slam" reiht sich neben den bekannten Formaten "Poetry Slam" und "Science Slam" ein. Unter dem Motto "Freiräume und urbanes Leben" stehen an diesem Abend allerdings keine SchriftstellerInnen oder WissenschaftlerInnen auf der Bühne, sondern AkteurInnen aus Initiativen, Vereinen, Organisationen und Institutionen, die sich mit den Freiräumen der Stadt und der Region beschäftigen und sich auch kreativ mit der Gestaltung auseinander setzen. So unterschiedlich die Hintergründe der "Slammer" so verschieden sind auch die Themenschwerpunkte und Präsentationsarten. Weitere Infos finden Sie hier.

THE HUMAN SCALE
ist ein beeindruckender Dokumentarfilm des dänischen Regisseurs Andreas M. Dalsgaaard über die Möglichkeiten der modernen Stadtplanung. Weitere Infos finden Sie hier.

Adaptive Gebäudehüllen:
So wie sich unsere natürliche Umwelt in einem konstanten Prozess selbsttätig verändert, kann sich auch Architektur klimatischen Anforderungen anpassen. Architekten und Ingenieure entwickeln Strategien, die sich analog zu natürlichen Hüllsystemen sowohl über den Tag betrachtet als auch über das Jahr gesehen adaptiv verhalten. Das Ziel ist dabei die Komfortbedingungen für Aufenthaltsräume von Gebäuden zu steigern bei gleichzeitig hoher energetischer Effizienz. Spezialisten aus Architektur, Klimadesign und Forschung präsentieren ihre Ideen zum Thema und diskutieren gemeinsam mit dem Publikum die Zukunft der Fassade. Weitere Infos finden Sie hier.

Die Architek-Tour: Diese Tour ist speziell auf alle Architektur-Interessierten zugeschnitten. Ein Film aus der Bauphase zeigt zu Beginn die gigantische Baustelle, aus der das einmalige Ensemble der olympischen Anlagen entstanden ist. Einer der vielen Höhepunkte ist dabei das Aufziehen der Dachkonstruktion. Guides erklären zudem anhand von Modellen die Konzeption und Technik der Gebäude. Weitere Infos finden Sie hier.
 
Raumakustische Lösungen: Gute Raumakustik steigert die Leistung und das Wohlbefinden von Menschen in Räumen. Experten erklären, wie man mit intelligenten Textilien Räume in Bürobauten, Hotels, Krankenhäusern, Schulen/Hochschulen nicht nur ästhetisch, sondern auch akustisch gestalten kann. Weitere Infos finden Sie hier.

Aloft München - Loftdesign und Hotel unter einem Dach: "Ideal für Weltreisende, die offene Räume, offenes Denken und offenen Austausch schätzen. Hier ist Stil essenziell. Konnektivität selbstverständlich. Das Umfeld dynamisch. Und die einzige Richtung vorwärts." Weitere Infos finden Sie hier.

KARE Kraftwerk im ehemaligen Heizkraftwerk in Sendling ist Fantasie und Experiment zugleich. Raue Industrie-Architektur aus den 1960er Jahren gibt die Kulisse für unkonventionelles Wohndesign. Nicht flächenoptimiert, sondern als Erlebnis-Boulevard. Sehenswert: archaische Strukturen mit originalen Transformatoren, Lastenkran, Durchblicke über vier Levels durch alte Kesselausschnitte. Nachhaltig: Mit Mut und Vision verliehen die Macher verbauten Materialien neues Leben. Eine spannende Führung mit Architekt Markus Stenger (Stenger2 Architekten und Partner) gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, den sonst nicht zugänglichen Turmbereich des KARE KRAFTWERK zu besichtigen, in dem sich bereits zum Teil Loft-Büros befinden. Ein einmaliger Blick über München! Weitere Infos finden Sie hier.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.