You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Augeo Art & Spa

Meditatives Kunsterlebniss in Rimini

Im Palazzo Spina, einem historischen Prachtbau aus dem 17. Jahrhundert im Herzen von Rimini, war bis vor einiger Zeit noch das moderne Kunstzentrum Augeo Art Space zu finden. Mit der Neueröffnung als Augeo Art & Spa wurde dieses um eine neue, innovative Komponente bereichert: Besucher können hier nun nicht nur inter­nationale zeitgenössische Kunst entdecken, sondern auch in die Welt eines exklusiven Spas eintauchen. Das Interieur trägt die Handschrift der Architektin und Designerin Yasmine Mahmoudieh, die in dem ehr­würdigen Ambiente des ehemaligen Palazzo eine traumartige, entrückte Szenerie entwarf.

Ein von der Designerin geschaffenes und komplett aus HI-MACS erstelltes Objekt empfängt den Gast, der sich sofort in der anregenden Atmosphäre zu Hause fühlt. Diese “funktionelle“ Skulptur beginnt rechts vom Eingang, um die alten Unzulänglichkeiten der ursprünglichen Baustruktur zu kaschieren. In der Fortsetzung verwandelt sie sich zu einem Sitzbereich, der an den Raumgrenzen entlang “gleitet“ und schließlich erneut eine andere Gestalt annimmt: den Empfangsbereich mit Bar.

Verarbeitet wurde HI-MACS in diesem Fall von der italienischen Firma DForm. Das Material wurde kunstfertig und hochpräzise geformt, um der “Skulptur“ die spontan wirkenden, geschmeidigen Konturen zu verleihen

Organisch geformte, skulptural anmutende Wände schaffen fließende Übergänge und leiten die Besucher wie unbewusst durch die Räume. »Ein Aufenthalt im Augeo Art & Space solle sich wie ein Besuch in einer anderen Welt anfühlen«, so die Architektin. Neben zwei Massage- und Treatment-Räumen verfügt das neue Spa über einen Fitnessraum, eine Sauna, ein Dampfbad sowie einen Duschbereich, in dem die Dornbracht-Erlebnisduschen integriert sind. In unterschiedlichen, frei wählbaren Szenarien nutzen diese die Kraft des Wassers und entfalten so eine entspannende, ausgleichende oder belebende Wirkung. Die Duschen ­gestaltete Mahmoudieh dazu wie einen surrealen Kokon, dessen Mosaikwände ein ­Gefühl von Schutz und Sicherheit vermitteln.

Im Augeo Art & Spa treffen zwei Welten aufeinander: Kunst und Inspiration auf der einen Seite, Meditation und körperliche Regeneration auf der anderen Seite. Ihre Gegensätzlichkeit wird durch das Spiel mit Hell und Dunkel, Licht und Schatten eindrucksvoll in Szene gesetzt. Während die Ausstellungsräume mit ihrer hellen, offenen Ausstrahlung die Sinne schärfen, ist der Spa-Bereich in ein angenehmes Halbdunkel getaucht und mit schwarzen Steinplatten ausgekleidet. In den Bädern setzt Schwarz stilvolle Akzente: Als Pendant zu den kontrastreichen Fliesen – sie zeigen den Print ­einer weiblichen Silhouette auf weißem Grund – wurden Waschbecken von Alape sowie matt schwarze Armaturen aus der ­Serie »Tara« von Dornbracht eingesetzt.

Weitere Informationen: Aloys F. Dornbracht GmbH, Iserlohn

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2015
Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Umnutzung, Ergänzung, Sanierung

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.