You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
B.Amsterdam, NEXT architects, Foto: Francisco Nogeira

Mehr als Arbeit: B.Amsterdam von NEXT architects

Die Architekten hauchen dem vormaligen IBM Headquarter, einem kompakten, würfelförmigen Bau im Nieuw-West Distrikt neues Leben ein. Nach 11 Jahren transformieren NEXT architects den verlassenen Ort als attraktiven Anlaufpunkt für Start-up Unternehmen, Selbständige und andere Betriebe.

Der funktionale Kern mit Erschließung befindet sich an der Ostseite des Baukörpers. Außerdem ziehen zwei symmetrisch angeordnete Feuertreppen mit knallig orangefarbenem oberem Abschluss aus nördlicher und südlicher Richtung – wie Leuchttürme – sämtliche Aufmerksamkeit auf sich. Das Erdgeschoss lädt zum Verweilen und Austauschen ein und wird zum kommunikativen Zentrum von B.Amsterdam. Weiter nach oben folgen anschließend vier Etagen mit Arbeitsplätzen in verschiedenen Varianten, Treffpunkten und Konferenzräumen. Die Büros sind mal als kleine private Kojen ausgeführt, an anderer Stelle gibt es offen gestaltete Zonen. Den krönenden Abschluss des fünfstöckigen Bürobaus bildet das Dachgeschoss mit dem Restaurant Bureau und einem Außenbereich. NEXT architects bedienen sich des Upcyclings und geben alten Schiffscontainern und Badewannen, liebevoll bepflanzt und in Blumentröge umfunktioniert, eine neue Verwendung. Große Schiebetüren führen weiter auf die anschließende Terrasse und einen kleinen Park auf dem Dach. Der Garten versorgt das Restaurant mit frischem Gemüse und Kräutern, sogar ein paar Hühner leben hier inmitten des Industriegebietes und versprühen ein wenig ländliches Flair.

Designtechnisch machen sich NEXT architects den Bestand zu Nutze. Rohe Oberflächen wie Sichtbeton und sichtbare Installationen entlang der Decken verleihen B.Amsterdam einen modernen Industriecharakter, der von seiner Vergangenheit zeugt. Holzeinbauten und neue Beleuchtung runden die Innenräume der kleinen Stadt in Kombination mit vereinzelten Möbeln im Vintage-Stil als angenehmes Arbeits- und Freizeitumfeld ab.

Kurze Werbepause

Eine ausführliche Print-Dokumentation finden Sie in unserer Ausgabe DETAIL inside 2/2018.

Weitere Artikel zur Ausgabe DETAIL inside 2/2018 finden Sie hier.


Dieser Artikel ist aus dem Heft:
INSIDE I2/2018
inside 2/2018

inside 2/2018

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.