You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Brüninghoff, Konstruktionen, Bauweisen

Mischbauweise

Die neue Kletter- und Boulderhalle in ­Villingen-Schwenningen besteht aus einem Hallenkomplex und einem Sozialtrakt. Der erste Hallenteil ist 25 m breit, 35 m lang und 10 m hoch. Bei Bedarf lässt sich dort nachträglich eine zweite Ebene einziehen. Im zweiten Hallenteil steht ein 16 m hoher Kletterturm mit einer Grundfläche von 12 × 8,5 m. Den Kletterbereich errichtete Brüninghoff als Skelettbau, den Sozialtrakt als Massivbau.


Die Fassade des Skelettbaus besteht aus isolierten Sandwichpaneelen, die mit Polyurethan-Hartschaum gedämmt sind. Dach- und Leimbinder wurden aufgrund des zu erwartenden Schneedrucks größer als üblich dimensioniert. Zudem überbrücken diese in der Kletterhalle Spannweiten von bis zu 25 m. Beim Massivbau wurden Elemente aus Weißtanne vorgesetzt.

www.brueninghoff.de

Kurze Werbepause

Brüninghoff, Konstruktionen, Bauweisen

Foto: Brüninghoff

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2020
DETAIL 9/2020

Konzept Wohnquartiere

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.