You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Modularer Stromspeicher von Solarwatt

Damit sollen sich künftig (fast) alle Nutzungsanforderungen vom kleinen Einfamilienhaus bis zum Industriebetrieb mit nur einem System abdecken lassen. Das neue Speichersystem besteht nur noch aus zwei Komponenten: dem Batteriemodul MyReserve Pack und der Leistungselektronik MyReserve Command. Ein MyReserve-Command-Modul kann jeweils mit bis zu fünf Batteriemodulen kombiniert werden, was einer Kapazität von 11 kWh und einer Leistung von 4 kW entspricht. Das Speichersystem ermöglicht einfache anwendungsorientierte Konfigurationen in einer Größenordnung von 2,2 kWh bis zu 2 MWh: Sollten Nutzer mehr Speicherkapazität bzw. Leistung benötigen, lassen sich beliebig viele MyReserve-Command- und Pack-Module miteinander kombinieren. Diese exakte Dimensionierung der Speicherlösung wirkt sich laut Hersteller positiv auf die Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems aus. 

Zur Ansteuerung des Batteriespeichers hat Solarwatt einen sehr schnellen Sensor für die dreiphasige Messung von Strom, Spannung und Frequenz entwickelt. Dadurch kann der Speicher binnen 0,7 Sekunden auf eine geänderte Stromanforderung reagieren. Dies ist wichtig, da beispielsweise Haushaltsgeräte wie eine Kaffeemaschine oder ein Induktionsherd im Sekundentakt an- und ausschalten. Wenn der Sensor zur Energiemessung nicht schnell genug reagiert, kann ein Großteil der Stromanforderungen nicht oder zu spät bedient werden, was den Eigenverbrauch verringert.

www.solarwatt.com

Kurze Werbepause

Solarwatt, Stromspeichersystem, MyReserve Matrix

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2017

green 2/2017

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.