You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Möbel: Design made in Germany

Sessel von Rolf Benz
Alle Fotos: Hersteller

Dass sich Tradition und zeitgemäßes Design gu zu einem überzeugenden Ganzen verbinden lassen, stellte das deutsche Unternehmen Rolf Benz AG & Co. KG auch dieses Jahr in Mailand wieder unter Beweis. Während sich andere Hersteller damit begnügten, lediglich neue Farbvarianten oder Überarbeitungen ihrer bestehenden Kollektionen zu präsentierten, gab es bei Rolf Benz eine ganze Reihe Neuheiten zu entdecken. Die Designer Claudia Kleine und Jörg Kürschner von Formstelle aus München haben einen Sessel kreiert, der mit seiner markanten Holzkonstruktion japanische Origamikunst zitiert: »Rolf Benz 580«, erhältlich mit niedriger oder hoher Rückenlehne und mit passendem Hocker, bietet maximalen Sitzkomfort. Ganz ohne sichtbare Konstruktion bildet der kompakte, vollständig bezogene »Rolf Benz 384« einen gemütlichen Ruhepol. Der Sessel mit Hocker wurde vom Hamburger Büro Labsdesign gestaltet und fügt sich je nach Farbton und Material in nahezu jedes Raumkonzept. Der Hocker kann mit einem Tablett zum Beistelltisch umfunktioniert werden. In Gruppen arrangiert lassen sich so Loungebereiche oder Leseinseln schaffen.

Sessel von Rolf Benz
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2015

Analog und Digital

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.