You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Monolithischer Baukörper mit lebendiger Außenhaut

Das »Kurt Thomas – Haus der Chöre« am Rande der Frankfurter Bertramswiese entwarf der Architekt Wolfgang Ott für die Frankfurter Oratorienchöre als Probenraum und Spielstätte für gelegentliche Konzerte. Mit dem nach innen gewölbten Dach und seiner Fassade aus Hagemeister-Klinker »Malente« ist das massive Gebäude mit seiner monolithisch anmutenden Form weithin sichtbar. Im Mittelpunkt des schlichten Baukörpers steht die ausgefeilte Raumakustik, die perfekt auf die Bedürfnisse der Chöre, die in unterschiedlichen Ensemblestärken teilweise mit Orchesterbegleitung proben, abgestimmt wurde.

Über eine der wenigen, gebäudehohen Wandöffnungen betritt der Besucher das Foyer, von dem aus der Chorraum erschlossen wird. Treppen führen zu den Neben- und Technikräumen im Untergeschoss und einem Tontechnikraum auf der Galerieebene. Die Trennung zwischen Foyer und Saal übernimmt eine Multifunktionswand, in der alle wichtigen haustechnischen Installationen und die Notenbuch-Bibliothek untergebracht sind.

Die konkav geformten Wände unterstreichen die Raumwirkung des lichtdurchfluteten Chorraums, der sich mit einer verglasten Fassade zur benachbarten Bertramswiese öffnet. Zur Straße hin nimmt das Chorhaus mit nahezu fensterlosem, massivem Mauerwerk und der nach innen geschwungenen Dachform den Bezug zur gegenüberliegenden Kirche auf. Drei Seiten des Baus sind mit dem Klinker Malente ausgebildet. Der sehr rau strukturierte, anthrazit-grau-braune Fassadenklinker mit natürlich verlaufenden Farbschattierungen und Helligkeitsstufen unterstreicht den monolithischen Charakter. Seine besondere Haptik und die changierenden Farbnuancen verschaffen dem Baukörper eine lebendige Außenhaut.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 7+8/2010

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.