You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Equitone, Fassadentafel, Fassaden

NEU: Eine Mondlandschaft für die Fassade

Wie von einem andern Stern präsentiert sich die neue Fassadentafel Equitone [lunara]. Ihre einzigartige Oberfläche aus unregelmäßigen kleinen Erhebungen und Senkungen erinnert an die Kraterlandschaft des Mondes und lädt Architekten und Planer ein, visionäre Gebäudehüllen zu gestalten. Der einmalige Charakter von Equitone [lunara] wird unterstrichen durch eine zufällig erscheinende, sich nicht wiederholende Oberflächenstruktur. Dank der speziellen Oberflächenbearbeitung gleicht keine Tafel der anderen – jede Fassade ist ein Unikat. Wie jede der Equitone Produktinnovationen wurde die neue Faserzementtafel maßgeschneidert und in Zusammenarbeit mit einem ausgewählten internationalen Architektenteam kreiert und zur Marktreife geführt. Equitone [lunara] ist zunächst weltweit exklusiv in der D-A-CH Region erhältlich.

Ein eigens entwickelter Produktionsprozess ermöglicht die außergewöhnliche Haptik und Optik, die die Ursprünglichkeit des Werkstoffs Faserzement betont und Equitone [lunara] zugleich einen eigenständigen Charakter innerhalb der Equitone Familie verleiht. Die durchgefärbten Fassadentafeln zeichnen sich zudem durch Oberflächen und Kanten in identischer Farbe aus und formen so eine unverwechselbare Einheit. Sie sind in den Farben grau und braun sowie im maximalen Nutzmaß von 1.220 x 3.050 Millimeter lieferbar. Equitone [lunara] Fassadentafeln werden aus gepresstem, unter Dampfdruck gehärtetem Faserzement, einem Gemisch aus Luft, Wasser, Zement, Zellulose und synthetischen Fasern, hergestellt. So garantieren die nach DIN EN 13501-1 nicht brennbaren Tafeln eine frostbeständige, wasserundurchlässige und fäulnissichere Oberfläche. Sie eignen sich für vorgehängte, hinterlüftete Fassaden aller Gebäudearten und -höhen und können mit den bewährten Befestigungssystemen auf Holz- oder Aluminium-Unterkonstruktionen einfach und unkompliziert montiert werden.

www.equitone.de

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.