You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neue Olympia-Skisprungschanze Garmisch-Partenkirchen

Der aus der Dynamik des Skispringens abgeleitete Entwurf der neuen Olympiaschanze setzt nicht nur eine markante Landmarke im Garmisch-Partenkirchener Talkessel, er zeichnet auch die Topographie der Bergkette nach, erscheint als eine Art gebautes Segment der Landschaft. Sehen Sie hier Bilder des fertigen Bauwerks sowie eine Sequenz zur Montage.

Architekten:

terrain: loenhart&mayr architekten und
landschaftsarchitekten, München
(Skisprungschanze, Aufsprungbauwerk, Außenanlagen)
Sieber + Renn, Sonthofen
(Sprungrichtergebäude, Schanzentechnik)
Tragwerksplaner:
Mayr Ludescher Partner, München

Neue, Olympia, Skisprungschanze, Garmisch, Partenkirchen, loenhart&mayr
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 6/2010

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.