You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neuer Raumfluss durch den gezielten Einsatz von Farbe

Neuer Raumfluss durch den gezielten Einsatz von Farbe
Foto: Feddersenarchitekten, D-Berlin

Das Düsseldorfer Innenarchitekturbüro raumkontor kreierte für die Räumlichkeiten der Manus-Klinik in Krefeld ein Gestaltungskonzept, in dem Farben die Hauptrolle spielen. Die neue Raumgliederung ergibt sich dabei – und das ist das Besondere – allein aus der farblichen Gestaltung eines Bereichs. Auf der quantitativen Ebene erhielten beispielsweise die öffentlichen Bereiche wie Wartezimmer die größte Farbintensität. In diese Räume flossen fünf bis sieben Farben ein und kennzeichnen sie so als Knoten-punkte. Dies setzt sich über die Flure fort, nimmt aber immer weiter ab. In den Patientenzimmern und Operationssälen sind demnach nur noch jeweils zwei, maximal drei Farben vorzufinden. Auf der qualitativen Ebene ist der Nebeneffekt dieser Struktur eine Art Leitsystem mit klarer Formel: In den öffentlichen Gebäudeteilen geht es farbenfroher zu. Die persönlichen Abschnitte sind eher dezent und zurückgenommen gestaltet. Alle Beschichtungen wurden ausschließlich mit Produkten der Caparol Farben Lacke Bautenschutz GmbH ausgeführt.

www.caparol.de

Neuer Raumfluss durch den gezielten Einsatz von Farbe
Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.