You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neues Dach: Wimbledon ohne Regen

Dachgewebe über dem Center-Court von Wimbledon
Foto: Andi Schmid, München
Dachgewebe über dem Center-Court von Wimbledon
Foto: Christian Schittich, München

Beim traditionsreichen Wimbledon Tennisturnier wird es in Zukunft keine Spielverzögerungen wegen Regen mehr geben. Grund hierfür ist ein riesiges Dach über dem 1922 erbauten Centre-Court-Stadion, das bei Bedarf über die Spielfläche gefahren werden kann. Das Dach entstand nach Plänen der britischen Architektengruppe HOK.

Entscheidend für die Funktion des Daches und dessen leichten Wirkung ist das 5200 Quadratmeter große Dachgewebe, das von W.L. Gore & Associates hergestellt wurde. Der neue Hightech-Himmel bestand am 17. Mai 2009 seine Generalprobe bei vollem Haus. Die Besucher der Center Court Celebration erlebten zum ersten Mal ein völlig gedecktes Stadion, das dennoch vom Tageslicht durchflutet wurde. Andre Agassi, Stefanie Graf, Tim Henman und Kim Clijsters zeigten auf dem Rasen, dass man in der neuen Atmosphäre wie gewohnt Spitzentennis spielen kann.

77 Meter überbrücken die zehn stählernen Fachwerkträger, die sich elektronisch gesteuert 16 Meter über dem Rasen bewegen. Wenn sie in nur zehn Minuten von beiden Seiten zusammenfahren, spannen sie das spezielle Gore-Gewebe auf, das mit 0,5 Millimeter Dicke extrem leicht ist, viel Tageslicht durchlässt, dennoch absolut regendicht bleibt und den berechneten Windlasten trotzt. Entscheidend für die Wahl des Materials Architekturgewebes von Gore Tenara war aber auch, dass es beliebig oft und lang geknickt werden kann, ohne Schaden zu nehmen und die für eine lange Lebensdauer notwendige UV-Stabilität besitzt.

Der englische Sommer-Regen war von Anfang an ein treuer Begleiter der ältesten internationalen Tennismeisterschaft. Finalspiele wurden unterbrochen oder verschoben, und manchmal musste sogar die 14-tägige Konkurrenz verlängert werden, weil das Wetter nicht mitspielte. Das war vor allem für die übertragenden Fernsehsender ein Problem, weshalb sich der All England Lawn Tennis & Croquet Club dazu entschloss, die Anlage überdachen zu lassen.

 

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.