You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
McCullough Mulvin Architects, St. Mary's Hall, Kilkenny

Neues Leben für St Mary´s Hall in Kilkenny

St Mary´s Hall, ursprünglich als St Mary´s Church bekannt, wurde im 13. Jahrhundert errichtet und war die Pfarrkirche von Kilkenny bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts. Der Kirchturm kam später dazu. Im 20. Jahrhundert wurde das Gebäude ja nach Nutzen immer wieder radikal umgebaut und verändert, sodass die ursprüngliche Substanz nur noch in Teilen ablesbar war.

Von außen besteht die Kirche aus grobem Stein. Der neue Teil zeichnet sich klar durch eine andere Materialität ab: Er ist direkt hinter dem Altar auf alten Steinfundamenten angebaut und erweitert so das Hauptschiff. Die Fassade ist mit Blei verkleidet und an der Front befindet sich ein Panoramafenster, das sowohl die Wichtigkeit des Altarraums betont, als auch eine Verbindung zwischen innen und außen herstellt.

McCullough Mulvin Architects haben in ihrem Projekt die alten Dachkonstruktionen und die anfängliche Form wieder freigelegt. Der Grundriss ist kreuzförmig wie bei vielen mittelalterlichen Kirchen. Da die Architekten auch Teile der Umbauten erhalten wollten, sind diese nach wie vor integriert, aber es wurde darauf geachtet, ein stimmiges Gesamtbild beizubehalten. Es entsteht ein weißer Innenraum, der umso mehr die alten Steinelemente betont.

Ein zweiter Anbau an der Seite der Kirche – ebenfalls mit Blei verkleidet – ist mit dem Kirchenraum verbunden und erweitert das Museum. Außerdem fungiert er als Eingangsbereich, der den eigentlichen Kirchenraum nicht stört. Im Boden sind beleuchtete Glasscheiben eingelassen, die archäologische Funde darunter freilegen und hervorheben.

Das Museum beherbergt eine der bedeutendsten Sammlungen für Steinskulpturen des Mittelalters und die größte Anzahl an Renaissance-Gräbern in Irland. Um die Kirche herum befindet sich ein großer Friedhof, der schon lange nicht mehr als solcher genutzt wird. Heute ist er als Parkanlage für die Öffentlichkeit zugänglich und Teil des Museumsgeländes.

Mehr Informationen zum Museum finden Sie hier.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 7+8/2018
DETAIL 7+8/2018, Urbane Räume

Urbane Räume

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.