You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Architonic, DETAIL, Lighting Brands, Axolight

Neues Zeitalter

Axolight hat sich selbst schon immer international ausgerichtet und Trends aus ganz Europa aufgegriffen. Diese Flexibilität hat Kooperationen mit verschiedenen Designern wie Dima Loginoff, Karim Rashid, Ryosuke Fukusada, Sandro Santantonio, Timo Ripatti, Brian Rasmussen, Manuel Vivian, Serge und Robert Cornelissen und Rainer Mutsch entstehen lassen. In den 20 Jahren hat sich das Unternehmen großes Know-how über verschiedene Materialien wie Glas, Kristallglas, Stoff, Keramik, Metall und Aluminium angeeignet, um die Entwürfe erfolgreich umzusetzen. So sind Produkte für den Wohnbereich wie auch für die Hospitality- und Business-Branche entstanden.

Die neue Brand Identity ist das greifbare Ergebnis einer jahrelangen Unternehmensentwicklung. Am stärksten schlug sich das in dem neuen Logo nieder. Orientierung für die Neuausrichtung war die Zeit der 50er und 60er Jahre, das Mid-century. Eine goldene Design-Epoche, in der man ohne Angst und mit Begeisterung in die Zukunft blickte – eine emotionale Haltung, die auch den Unternehmensgeist von Axolight widerspiegelt. Der prägnante Claim zum neuen Look – Bespoke Design – wird als Schlüsselelement für die Firma beschrieben. Claudia Neri, Leiterin des Mailänder Studios Teikna Design, welches mit der Neuausrichtung betreut war, sagt über den Claim: »Das industrielle Leistungsvermögen und der offene Design-Ansatz ermöglichen es dem Unternehmen nicht nur, das Produkt den Bedürfnissen des Marktes anzupassen, sondern auch seine Ästhetik maßgeschneidert zu gestalten, bespoke also.«

Eine Axolight-Kollektion, die das zeigt, ist die neue Linie Orchid, aus der Feder des österreichischen Designers Rainer Mutsch. Äußerlich verweist die Lampe mit dem filigranen Design auf eine Blume mit einem zarten Stängel, um den sich Blüten ranken. Im Inneren wartet sie dagegen mit neuester Technik, mit modernen LED-Chips, auf. Die Leuchte versucht sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und Emotion mit Technik zu verbinden. Die Form des Aluminiumschirms verhindert, dass sich die Leuchte überhitzt und garantiert so eine lange Lebensdauer des Leuchtmittels. Das Ergebnis ist ein kompakter, effizienter Schirm in einer Form, die mit einer Glühlampe nicht möglich gewesen wäre. Die Kollektion Orchid umfasst zwei Hängeleuchten, eine Steh-, eine Wand- und eine Deckenleuchte und ist in den Farben Weiß oder Sand erhältlich. Die Leuchte mit der ausdrucksstarken Präsenz einer Skulptur zieht auch im ausgeschalteten Modus die Blicke auf sich. Ihre volle Wirkung entfaltet sie vor allem dann, wenn mehrere Leuchten miteinander kombiniert werden. Dank der Vielseitigkeit eignet sich die Leuchte sowohl für den Wohnbereich wie auch für großräumige Objekte.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.