You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Neukonzipierung des Innenraums der Melanchthonkirche

TecTem Insulation Board Indoor Dämmung
Alle Fotos: dreibundarchitekten, D – Bochum

In Deutschland sind besonders die Sakralbauten aus den Nachkriegsjahrzehnten sanierungsbedürftig und müssen den Anforderungen des 21. Jahrhunderts angepasst werden. In manchen Gemeinden gelingt es, eine Kirche ebenso behutsam wie intelligent zu modernisieren und gleichzeitig ihre Identität zu erhalten. Ein Beispiel ist die Melanchthonkirche im Hannoveraner Stadtteil Bult. In die bestehende Kubatur wurden das ehemals externe Pfarrbüro und ein Gemeindezentrum integriert und der gesamte Innenraum neu konzipiert.

1959 vom Architekten Karl-Heinz Lorey entworfen, war die evangelische Kirche ein natürlicher Mittelpunkt der Gemeinde, da das Gebäude mit dem kreuzförmigen Grundriss etwas erhöht vom Straßenraum steht. Doch in seinem Inneren hatte die Nutzung über 50 Jahre Spuren hinterlassen. Die Sanitäranlagen mussten dringend saniert und eine Dämmung durch-
geführt werden. Für die energetische Sanierung nach neuesten Standards wurden rund 900 m2 »TecTem Insulation Board Indoor Dämmung« von Knauf Aquapanel GmbH eingesetzt.

Den ausgelobten Wettbewerb entschied das Bochumer Büro dreibundarchitekten ballerstedt helms koblank für sich. Durch einen Verzicht auf Neubauten außerhalb der Kubatur sollten Flächen und Ressourcen gespart werden. So beschränkten sich die Planer auf eine Neuorganisation des Innenraums. Da das Gebäude durch seine gelbliche Klinkerfassade und sein grünes Kupferdach geprägt ist, konnte keine Außendämmung angebracht werden. Der Deckenaufbau sollte so gut wie möglich erhalten bleiben. Die Sichtverschalung aus sibirischer Lärche, die darüber liegende Kokosmatte und das Kupfer des Dachs wurden entfernt, das Dach nach Stand der Technik gedämmt und dann die Schalung in leicht veränderter Form wieder eingebaut.

TecTem Insulation Board Indoor Dämmung

Die TecTem-Dämmplatten weisen mit einer Wärmeleitfähigkeit von 0,045 W/mK zum einen sehr gute thermische Kennwerte auf und reduzieren somit Wärmeverluste deutlich. Zum anderen haben die aus Perlit hergestellten Platten die Eigenschaft, auftretendes Kondenswasser aufzunehmen und zeitverzögert wieder abzugeben. Das gesamte System ist durchgängig diffusionsoffen und kapillaraktiv. TecTem ist mit seinem alkalischen pH-Wert 10 weitestgehend gegen Schimmelpilz unempfindlich.

In der Melanchthonkirche hatte eine Wärmedurchgangsuntersuchung eine ideale Stärke für die Dämmplatten von 100 mm ergeben. Da die Innenräume großflächig mit Klinkern verkleidet waren, die seinerzeit aus ästhetischen Gründen teilweise verkehrt herum, also mit der Lochseite in den Raum hinein, angebracht worden waren, mussten die Stuckateure als erstes die Löcher zuspachteln. Um einen normgerechten, ebenen Untergrund zu erhalten, wurde ein Kalkzementputz aufgebracht. Nach dem vollständigen Durchtrocknen konnten die Platten auf Stoß gesetzt und rückseitig vollflächig mit dem diffusionsoffenen Flächenspachtel verklebt werden.

Die Handhabung des Materials ist einfach, da die Dämmplatten mit dem Fuchsschwanz auf die gewünschte Größe zugesägt werden können. Auch die Einfassung der erhaltenen Buntglaskreuze im Altarbereich waren mit den Platten problemlos möglich. Im Altarbereich wurde eine Wandflächenheizung integriert und das »Climasystem« von Aquatherm mit dem TecTem Insulation Board Indoor kombiniert. Die leichten Heizregister aus Kunststoff können dafür direkt auf der Innendämmung montiert werden. Das Resultat ist eine effiziente, natürliche und gleichzeitig feuchtigkeitsregulierende Innendämmung mit entsprechend positiven Auswirkungen auf das Raumklima. Damit konnte auch auf den Einbau einer Dampfsperre verzichtet werden, was im Bauablauf effektiv Zeit spart.

TecTem Insulation Board Indoor Dämmung
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2014

Dächer

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.