You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
NordBau 2019, Messe, Neumünster

NordBau 2019: »WISSENschafft Lebensräume«

Schwerpunkte der NordBau 2019 sind die Themen »Sportstätten der Zukunft«, »Lebensräume gestalten und SmartHome fürs Zuhause« sowie die »digitale Baustelle Part 2«. In Kooperation mit der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein findet am Freitag, den 13. September 2019 ein Fachforum für Architekten und Ingenieure zum Thema »Wohnraumpotenziale entwickeln und nutzen« statt.
Mehr zur NordBau

Fachforum »Wohnraumpotenziale entwickeln und nutzen. Aktivierung – Aufstockung – Umnutzung«
Unter dem Motto »WISSENschafft Lebensräume« hat sich die NordBau in Kooperation mit DETAIL und der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein vier Referenten ausgesucht, die wissenschaftliche Aspekte und Forschungsergebnisse in ihre Konzepte miteinbeziehen. Akteure aus Stadtplanung, Architektur, Wohnungswirtschaft und Forschung nehmen den Standort Deutschland unter die Lupe und erörtern Chancen der bestehenden Ressourcen.
Architekt Julian Breinersdorfer aus Berlin zeigt, wie auf nachhaltige Weise mit den Kleingärtenkolonien in Berlin Wohnraum für 733.000 Menschen entwickelt werden kann. Thomas Burlon von Brandlhuber+ referiert über den kuratierten Verfall und hinterfragt dabei den Lebenszyklus von Gebäuden vor dem Hintergrund einer immer älter werdenden Gesellschaft. Petra Kurzhöfer von der GEWOBA Bremen eröffnet neue Perspektiven der Großwohnsiedlung Neue Vahr in Bremen und zum Abschluss stellt Prof. Dr.-Ing. Karsten Tichelmann von der TU Darmstadt Ergebnisse der »Deutschlandstudie 2019: Potenziale für bezahlbares Wohnen in ungesättigten Wohnungsmärkten« vor.
Die Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein bewertet dieses Fachforum mit vier Unterrichtseinheiten.
Mehr Infos unter NordBau. Anmeldung an: postdo not copy and be happy@aik-shdot or no dot.de

Kostengünstiger Wohnungsbau trotz knapper Baulandressourcen?
Antworten gibt Dietmar Walberg von der ARGE e.V.
Bauland ist knapp und teuer. Seit 2005 sind in Deutschland die Baukosten um 33 Prozent gestiegen. Eine Baukostensenkungskommission des Bundesministeriums des Inneren wurde gebildet. Dietmar Walberg, Geschäftsführer der ARGE e.V., Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. war von 2014 bis 2016 Mitglied dieser Kommission. Im Interview erläutert er, welche Maßnahmen im Neubau und in der Nachverdichtung der Städte notwendig sind und welche Schritte Bund, Länder und Kommunen dafür einleiten sollten.
> Zum Interview

Sportstätten der Zukunft
Der Strukturwandel in der Bevölkerung hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft ändert die Einstellung zu Gesundheit und körperlicher Fitness. In diesem Zusammenhang nimmt die Bereitstellung von öffentlichen Sportanlagen einen immer größer werdenden Stellenwert ein. In Kooperation mit der Technischen Hochschule Lübeck, dem Landessportverband und weiteren Partnern widmet sich die NordBau2019 auf 400 Quadratmetern Fläche dem Thema »Sportstätten der Zukunft« mit Modellen, Planungsbeispielen und 1:1 Präsentationsteilstücken einer Boulebahn oder Mountainbike-Trail-Strecke und vielen Ausstellern zum Thema Sportstättenbau. Mehr erfahren.

Passend zum Thema begleitet Sie das Buch »Sportbauten« von DETAIL. Von Schulturnhallen bis zu urbanen Freiräumen wird ein beispielhaftes Spektrum abgebildet, welches die wachsende Bedeutung des Sports im Stadtraum widerspiegelt. Die Publikation ist hier in unserem Online Shop erhältlich.

> Zum Nachbericht

 

Kurze Werbepause

© DETAIL im Auftrag von NordBau

  

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2019
DETAIL 10/2019

Hybride Konstruktionen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.