You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Notar- und Anwaltskanzlei BarentsKrants

Notar- und Anwaltskanzlei: Komfort und Lebendigkeit

Der Auftrag bestand darin, das Gebäue von 1950 mit einer Fläche von 5200 m2 von Grund auf umzugestalten. Es war ursprünglich in ein Vordergebäude mit einer anmutigen Marmorfassade, die zur Hauptstraße zeigt und einen Anbau an der Rückseite des Geländes unterteilt. Beide Gebäudeteile waren durch zwei Atrien voneinander getrennt. Die Architekten Michiel Hofman und Barbara Dujardin verknüpften die Atrien, damit ein zentraler, offener Bereich im Herzen des Gebäudes entstand, der von Tagslicht durchflutet wird. Einen Eyecatcher stellt die schwarze, gusseiserne Wendeltreppe dar, die die drei Stockwerke miteinander verbindet. Sie schlängelt sich mitten durch die Galerien ins oberste Geschoss. Möblierung und Bodenbelag erzeugen eine einladende Atmosphäre auf diesen Flächen, denn hier entstanden Meeting-Bereiche mit Café-Bar für informelle Treffen. Weitere Informationen:

Wolter Tijdink B.V., LA Borculo

Hofman Dujardin Architects, Amsterdam

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2015
Bauen mit Stahl

Bauen mit Stahl

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.