You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
François-Xavier Da Cunha Leal

Oase aus Massivholz: Ärztehaus in Taverny

Die Autobahn auf der einen, eine vielbefahrene Ausfallstraße auf der anderen Seite: Die isolierte Lage des neuen Ärztehauses in Taverny nordwestlich von Paris verlangte geradezu nach einem markanten Solitär – und nach einer schützenden Geste für die Patienten, die sich hier behandeln lassen. Beides leistet der quadratische Neubau von MAAJ Architectes. Vier zinkgedeckte Pyramidendächer markieren die Gebäudeecken, die Flachdächer dazwischen sind begrünt, und im Zentrum der Anlage öffnet sich ein kreuzförmiger Innenhof als Oase der Ruhe. Während sich das Gebäude nach außen mit massiven Lisenen aus Douglasien-Brettschichtholz abschirmt, zwischen denen die wenigen Fenster fast verschwinden, öffnet es sich zum kreuzgangartigen Patio mit raumhohen Verglasungen. Dahinter liegen auf zwei Ebenen die Wartebereiche, während die Behandlungszimmer nach außen zum Verkehr hin orientiert sind. Von der (betonierten) Bodenplatte an aufwärts ist der Neubau ein reines Holzhaus. Die Fassaden wurden in Holzständerbauweise gefertigt, die Pyramidendächer erhielten große Holzdachstühle, und die Flachdächer sowie die obere Geschossdecke bestehen aus Brettsperrholz. Dessen Dicke variiert je nach Spannweite, die bis zu 6,80 m beträgt.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.