You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ökologische Neuorientierung

Bio-Wein, erzeugt und abgefüllt in einem Weingut mit positiver CO2-Bilanz: Diese Symbiose aus ökologischem Landbau und Plusenergiebilanz eröffnet in wenigen Tagen in Vogtsburg am Kaiserstuhl ihre Pforten. Für Architektur und Innenarchitektur zeichnete Wolfgang Münzing verantwortlich.

Architekten: Planungsbüro Münzing, Flein
Standort: Am Enselberg 1, DE-79235 Vogtsburg-Bischoffingen

Weingut Vogstburg Planungsbuero Muenzing
Foto: Weingut Abril, Vogtsburg

Auch Traditionsunternehmen erfinden sich bisweilen neu. Das gilt zum Beispiel für das Weingut Abril, das seit 1740 in Vogtsburg im Kaiserstuhl ansässig ist, aber seit 2009 ausschließlich ökologischen Landbau praktiziert. Im Zuge dieser Neuausrichtung entstand nun auch der Neubau des Weinguts am nordwestlichen Rand des Winzerorts, in dem sich von der Anlieferung der Trauben über Pressen, Gärung und Reifung des Weins bis zur Verkostung alles unter einem Dach vollzieht. Der 10,5 Millionen Euro teure, vom Planungsbüro Wolfgang Münzing (Flein) entworfene Neubau umfasst zwei ober- und zwei unterirdische Geschosse mit insgesamt 3300 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Außen ist der Stahlbetonkubus mit Cortenstahl verkleidet, dessen Färbung an den Tuffstein der umliegenden Vulkanlandschaft erinnern soll. Im Inneren des Verkostungsbereichs blieben die Betonoberflächen sichtbar und wurden mit schlankem Eichenmobiliar und Böden aus Feinsteinzeug kombiniert.

Weingut Vogstburg Planungsbuero Muenzing
Foto: Susanne Sommerfeld

Das erklärte Ziel der Bauherren lautete, das Gebäude CO2-neutral mit Energie zu versorgen. Nach ersten Berechnungen wurde dieses Ziel sogar übererfüllt, und der Neubau speist pro Jahr Energie im „Gegenwert“ von 2000 Kilogramm CO2 mehr in das öffentliche Netz ein, als er diesem entnimmt. Hierfür sorgen unter anderem eine Holzpelletheizung, eine Photovoltaikanlage sowie mehrere Anlagen zur kontrollierten Be- und Entlüftung. Zur Energieeffizienz trägt auch die Tatsache bei, dass die einzelnen Prozesschritte der Weinverarbeitung übereinander gestapelt wurden. Trauben, Most und Maische werden so ausschließlich durch Schwerkraft weiterbewegt. Erst um den geklärten Most abschließend in die Gärtanks zu befördern, sind Pumpen notwendig. Noch im Herbst 2012 sollen im Neubau die ersten Trauben gekeltert und insgesamt 60.000 Liter Wein erzeugt werden. Langfristig wollen die Eigentümer die Produktionskapazität dann auf 140.000 Flaschen jährlich ausbauen.

Weingut Vogstburg Planungsbuero Muenzing
Foto: Weingut Abril, Vogtsburg

Bauherr: Helga und Erivan Haub, Vogtsburg-Bischoffingen
Investitionssumme: 10,5 Mio. Euro
Bruttogrundfläche:  3.300 m2
Überbaute Fläche: 1.000 m2
Kellerfläche: 788,2 m2
davon: Tanklager 402,6 m2, Holzfasskeller  171,2 m2, Barriquefasskeller 214,4 m2
Anbaufläche: 20 Hektar
Jahresproduktion (aktuell):
10 Hektar/60.000 Liter
Jahresproduktion (geplant):
140.000 Flaschen

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.