You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Universität für Angewandte Kunst Foto: Bruno Klomfar

Österreichischer Bauherrenpreis 2019 in Berlin ausgestellt

Der Bauherrenpreis würdigt herausragende Bauten, Freiraumgestaltungen sowie städtebauliche Lösungen der letzten drei Jahre, die sich besonders durch die intensive Zusammenarbeit zwischen Bauherr und Architekt auszeichnen. Ein Großteil der rund 300 bisher ausgezeichneten Bauten ist zu einem festen Bestandteil des Kanons österreichischer Architekturgeschichte geworden. „Die innerhalb von 52 Jahren mit dem ZV-Bauherrenpreis ausgezeichneten Projekte geben nicht nur einen Überblick über das architektonische Schaffen, sie sind auch Spiegelbild gesellschaftlicher Tendenzen und politischer Schwerpunkte“, betont Maria Auböck, Präsidentin der Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs.
Aus je drei Nominierungen pro Bundesland wählte die Jury in zahlreichen Ortsterminen sechs PreisträgerInnen aus, die nun in der österreichischen Botschaft in Berlin zu sehen sind. Die Objekte erstrecken sich dabei vom Wohn-, über Schul- bis hin zu Dienstleistungs- und Gewerbebauten, im städtischen wie ländlichen Raum.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
/0
Kistefos Museum, Oslo, BIG

Let’s twist again: Kistefos Museum bei Oslo von BIG

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.