You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Ordnung, Klarheit, Transparenz: Gerichtsgebäude in Salt Lake City

In unmittelbarer Nachbarschaft des historischen Gerichtsgebäudes, setzt dieser kubische Baukörper in Salt Lake City ein neues städtebauliches Zeichen. In seiner markanten Formensprache sehen Thomas Phifer Architekten ihr Projekt als einen symbolischen Ausdruck des amerikanischen Rechtssystems, dessen Ideale wie Klarheit, Ordnung und Transparenz in ein ausdrucksstarkes Konzept transformiert wurden.

Architekten:
Thomas Phifer and Partners, New York
Projektarchitekten: Naylor Wentworth Lund Architects, Salt Lake City
Standort: 350 South Main Street #150, Salt Lake City, UT 84101, USA

Scott Frances, Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Foto: Scott Frances

Der zehngeschossige Kubus liegt auf einem leicht erhöhten Plateau auf gleicher Ebene mit dem benachbarten alten Gerichtsgebäude. Die südwestliche Ecke des neuen dominanten Bauwerks wird durch eine großzügige Eingangssituation markiert. Das dahinterliegende dreigeschossige Eingangsfoyer verbindet die öffentliche Innenstadt mit dem rechtswissenschaftlichen Areal. Die kubische Form des Baukörpers präsentiert nach außen ein homogenes Erscheinungsbild in alle Himmelsrichtungen. Die kompakte Erscheinung des Gebäudes soll außerdem ein Bild von Stabilität und Ordnung vermitteln.

Scott Frances, Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Foto: Scott Frances

Eine Glasfassade mit vorgelagerten vertikal angeordneten, großformatigen Aluminium-Lamellen gewährt einerseits Einblicke in das Innere des Gebäudes und verleiht diesem gleichzeitig eine dezente, schützende Hülle. Die Lamellen fungieren zusätzlich als flexibler Sonnenschutz, der sich an die Sonneneinstrahlung der unterschiedlichen Himmelsrichtungen anpasst. Die Sonne reflektiert auf der eloxierten Beschichtung der Aluminium-Fassade und lässt das Gebäude in natürlichem Licht erstrahlen.

Scott Frances, Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Foto: Scott Frances
Grafik: Thomas Phifer and Partners

Auch im Inneren legten die Architekten großen Wert auf eine maximale Ausleuchtung mit natürlichem Licht. Im Zentrum durchzieht ein raumhohes, lichtdurchflutetes Atrium das gesamte Gebäude und versorgt die angrenzenden Lobbys mit ausreichend Tageslicht. Eine skulpturale Glaskunst-Installation des Künstlers James Carpenter bildet hier einen zusätzlichen Blickfang. Eine öffentliche Wartezone erstreckt sich als »lichterfüllte zentrale Achse« von Nord nach Süd. Um das zentrale Eingangsfoyer organisieren sich neben Gerichtssälen auch Büros, sowie administrative Räume.

Ordnung, Klarheit und Transparenz: Die Ideale des amerikanischen Rechtssystems lassen sich sowohl in der Fassadengestaltung als auch in der Grundrissorganisation des Gerichtsgebäudes wiederfinden. Das mit LEED Gold ausgezeichnete Bauwerk überzeugt im Inneren durch eine außergewöhnlich hohe Tageslichtversorgung und setzt in Salt Lake City ein neues markantes städtebauliches Zeichen.

Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Foto: Scott Frances
Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Foto: Scott Frances
Thomas Phifer and Partners, Salt Lake City, Gerichtsgebäude, United States Courthouse, Naylor Wentworth Lund Architects
Grafik: Thomas Phifer and Partners

Projektdaten:

Bauherr: General Services Administration
Team: Thomas Phifer AIA (Managing Partner) Stephen Dayton AIA (Project Partner), Mitch Crowder, Ina Ko, Katie Bennett, Robert Chan, Rebecca Garnett, Andrew Mazor, Jon Benner, Chien Ho Hsu
Ausführende Architekten: Naylor Wentworth Lund Architects (Ross Wentworth AIA, Sergey Akhpatelov AIA, Steve Squires, Scott Smith, Erin Youngberg, Richard Judkins, Tyler Young, Barbara Fowler, Julio Garcia
Landschaftsarchitekten: E. A. Lyman Landscape Architects
Bauingenieur: McNeil Engineering
Maschinenbauer: Van Boerum & Frank Associates
Statiker: Reaveley Engineers & Associates
Sprengtechnik: Weidlinger Associates
Elektrotechnik: BNA Consulting Engineers

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.