You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Passivhaus-Schieferdach

 

 

 

 

Mit dem nagel- und schraubbaren Aufsparrendämmelement ThermoSklent D von Rathscheck lassen sich Schieferdächer bis zum Passivhausstandard realisieren — auch in denkmalgeschützten Objekten wie bei dieser Villa in Braunschweig. Dort wurde die 14 cm starke Aufsparrendämmung aus PUR/PIR-Hartschaum (Wärmeleitfähigkeit l = 0,023 W/mK) mit weiteren 14 cm Zwischensparren­dämmung kombiniert.

So erreicht das Dach einen U-Wert von 0,11 W/m2K. Verglichen mit der vorherigen Dachdeckung aus Betondachsteinen hat sich seine Gesamtaufbauhöhe nur um vier Zentimeter vergrößert. Das Dämmelement ThermoSklent D ist oberseitig mit einer Span- oder Baufurniersperrholzplatte versehen, auf der die Schieferdeckung aufgenagelt wird.

Weitere Informationen: Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme

Kurze Werbepause

Aufsparrendämmelement ThermoSklent D von Rathscheck
Foto: Hersteller
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G2/2015
Green 2/2015

green 2/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.