You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Peter C. von Seidlein - Siemens-Gebäude in Saarbrücken, 1966

Die Ausstellung zeigt historische Fotografien und Dokumente aus der Entstehungszeit, studentische Entwürfe und Vorschläge zum zukünftigen Umgang mit dem Gebäude sowie aktuelle Fotografien des Saarbrücker Fotografen Tom Gundelwein.

Ort: Akademie im Haus der Architekten, Neumarkt 11, D-66117 Saarbrücken
Eröffnung: 20. Februar 2013, 19.30 Uhr
Dauer: 21. Februar - 20. März 2013

Peter C. von Seidlein - Siemens-Gebäude in Saarbrücken, 1966, Ausstellung
Siemens-Gebäude, Archiv Peter C. von Seidlein

Der Entwurf der ehemaligen Siemens-Zweigniederlassung in der Martin-Luther-Straße in Saarbrücken stammt von dem 1925 in München geborenen Architekten Peter C. von Seidlein und erlangte nach seiner Fertigstellung 1966 überregionale Anerkennung. Die Komposition der Gesamtanlage, Gebäudeund Ordnungsstruktur, Fassadenkonstruktion und Details stehen unter deutlichem Einfluss von Mies van der Rohe, bei dem von Seidlein zuvor gearbeitet hatte. In dieser Tradition erstellte er ein überschaubares, aber überaus beeindruckendes Oeuvre. Seit den 1970er Jahren hatte er als Hochschullehrer einen großen Einfluss auf die Architekturentwicklung in Deutschland.

Der Gebäudekomplex in Saarbrücken steht inzwischen leer, was die Schule für Architektur Saar zum Anlass genommen hat, mehrere Lehrveranstaltungen anzubieten und das Gebäude stärker ins öffentliche Bewusstsein zu bringen.

Peter C. von Seidlein - Siemens-Gebäude in Saarbrücken, 1966, Ausstellung
Archiv Peter C. von Seidlein
Peter C. von Seidlein - Siemens-Gebäude in Saarbrücken, 1966, Ausstellung
Archiv Peter C. von Seidlein

Die Ausstellung wurde kuratiert von Markus Ott und Ulrich Pantle.  

Weitere Informationen
www.aksaarland.de

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.