You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Photovoltaik-Dacheindeckung von Ernst Schweizer AG

Nun hat Schweizer ein eigenes Photovoltaik-Modulsortiment auf den Markt gebracht. Die neuen Photovoltaik-Glas-Module namens Solrif stammen aus deutscher Produktion. Die Photovoltaik-Zellen sind beidseitig durch ein Glas geschützt; damit erhöht sich die Steifigkeit des Moduls und auch die ­Belastungsgrenze. Bei einer Durchbiegung etwa durch hohe Schneelasten wird die Zelle mit deutlich weniger Zugspannung belastet als beim herkömmlichen Glas-Folien-Modul. 

Die neuen Photovoltaik-Glas-Glas-Module sind in drei Breiten mit 48, 54 und 60 Zellen erhältlich. Zusätzlich kann Solrif auch mit Sonnenkollektoren zur Warmwassererzeugung und Dachfenstern kombiniert werden. Die in Schwarz gehaltenen Module und Rahmen sind optisch aufeinander abgestimmt. Die Modulunterkante hat nur rückseitig ein Rahmenprofil. Dadurch kann das Regenwasser gut abfließen und Verunreinigungen wegspülen.

www.solrif.ch

Kurze Werbepause

Dächer, Ernst Schweizer AG, Dachdeckung, Photovoltaik

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2018
DETAIL 5/2018

Fassaden

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.