You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Planungswettbewerb und Bürgerbeteiligung - Ein Widerspruch?

Diskussion im Architekturclub der Bayerischen Architektenkammer über die Möglichkeit, Bürger in einem frühen Stadium der Planung miteinzubeziehen aber ebenso die Gleichbehandlung aller Beteiligten gewährleisten zu können.

Ort: Bayerische Architektenkammer, Haus der Architekten, Raum 131C1, Waisenhausstr. 4, 80637 München
Datum: Montag, 04.02.2013, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Architekturclub 2013 München
Haus der Architekten

Die aktuellen Zahlen zeigen, dass 2012 in Bayern insgesamt 110 Architektenwettbewerbe registriert wurden - 21 mehr als im Vorjahr. Dies entspricht einer Steigerung um 24 % und stellt damit die höchste Zahl an Planungswettbewerben seit Einführung der Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) im Jahr 1997 dar.
Ein großer Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass von jedem Wettbewerbsteilnehmer die gleichen Leistungen verlangt werden und damit die Entwürfe von einem qualifizierten, unabhängigen Preisgericht in einem anonymen Verfahren fair miteinander verglichen werden können. Architektenwettbewerbe bieten somit für Bauherren einen optimalen Weg zu maßgeschneiderten und kostengünstigen Lösungen von Planungs- und Bauaufgaben.

Viele dieser Projekte werden, wie in demokratischen Gesellschaften gefordert und gefördert, unter Beteiligung der betroffenen Bürger durchgeführt. Das ist z.B. dann nötig, wenn Konversionsflächen umgewandelt werden und die Bürger des Stadtviertels mit in die Planung eingebunden werden wollen.
Dabei werden neben den funktionalen und organisatorischen Fragen der Stadtplanung und Ökologie, des Wohn- und Arbeitsplatzbedarfs, der kulturellen Infrastruktur und Daseinsfürsorge insbesondere Identitätsfaktoren erörtert: Wie wird die Gleichbehandlung aller Beteiligten gewährleistet? Ist es auf der Basis der geltenden Regeln überhaupt möglich, die Erwartungen der Bürger zu erfüllen?

Referenten:
Dr. Jürgen Büllesbach, München
Prof. Andreas Emminger, Nürnberg
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Elisabeth Merk, München
Dipl.-Ing. Mathieu Wellner, München

Die Veranstaltung ist gebührenfrei und öffentlich, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.