You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Buchpräsentation, DACHRÄUME, DDZ, Edition Detail, Fachliteratur, Inspiration

Präsentation des druckfrischen Fachbuchs »DACHRÄUME« im Stadthaus Frankfurt

Am 1. März 2018 präsentierte das DDZ das frisch gedruckte neue Standardwerk für Architekten zur Planung gelungener Wohnräume unter dem geneigten Dach. Und als hätten die Entwerfer des ebenfalls nagelneuen Veranstaltungsraums im Stadthaus Frankfurt es bereits gelesen, verharrten die Besucher beim Eintreten kurz in emotionaler Ergriffenheit angesichts der beeindruckenden Atmosphäre dieses Raumes, der sich einer Kathedrale gleich unter besonderem Lichteinfall bis unter den spitzen Giebel erstreckt.

Das Stadthaus war 2016 das erste fertiggestellte Gebäude der Sanierungsmaßnahme »neue Altstadt Frankfurt« im Dom-Römer-Quartier und kann sich mit seiner für dieses Quartier typischen Mainsandsteinfassade, den stehenden Fenstern und nicht zuletzt mit seinem hoch aufragenden Satteldach-Doppel mit steilen Giebeln sehen lassen. Nicht umsonst propagiert die vorgestellte Publikation »DACHRÄUME – entwerfen, konstruieren, bewohnen« das geneigte Dach als bedeutendes räumliches Mittel zur Schaffung gelungener Architektur.

Dieses neue Schwergewicht unter den Architektur-Fachbüchern versammelt auf 320 dicht gefüllten Seiten nicht nur das gebündelte Fachwissen zur Baukonstruktion und zu den relevanten Regelwerken von Dachkonstruktionen. Nein – »diese Publikation lädt die Planer dazu ein, althergebrachte Denkweisen zu verlassen, »im Raum« zu entwerfen und sich anhand von Arbeiten mit Schnitten und Modellen von der zwei- zur dreidimensionalen Ebene zu bewegen«, so die Autorin Ulrike Wietzorrek.
»Die Planung eines geneigten Daches verlangt vom Architekten mehr Hirnschmalz, wie man auf Bayrisch sagt«, beschreibt Thomas Jocher die Herausforderung für Architekten. »Man hat ja in der Klassischen Moderne lange gemeint, dass man mit einem geneigten Dach keine richtige Architektur machen kann. Aber das hat sich in den letzten zwei Dekaden verändert«. In Zeiten von Wohnraummangel, Nachverdichtung und Re-Urbanisierung bietet es sich an, in die Höhe statt in die Breite zu denken. Bauland in der Stadt ist rar und teuer, der Raum nach oben hingegen scheinbar unbegrenzt. Was liegt also näher, als diese Potenziale auszuschöpfen? 

Inspirationen zu vierzig faszinierenden und detailliert dokumentierten Raumsituationen liefert die Publikation, die Begeisterung wecken für diese Entwurfsaufgabe – was auch unter den rund achtzig Besuchern der Veranstaltung deutlich spürbar war an diesem Vormittag.

Das Fachbuch können Sie hier in unserem Online Shop bestellen.

Kurze Werbepause

Aktuelles Heft
DETAIL 10/2018
DETAIL 10 2018, Reuse Recycle

Reuse Recycle

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.