You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Pragmatisches Design: Abenteuerturm von Ateliereen Architecten

Qualitätvolles Material und eine präzise Ausführung standen im Fokus bei der Errichtung des zwanzig Meter hohen Abenteuerturms am Ufer eines niederländischen Binnensees.

Architekten: Ateliereen Architecten, Eindhoven
Standort: Zoelen, Niederlande

Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Foto: Ateliereen Architecten

Der multifunktionale Turm steht direkt am Strand des Freizeitsees De Beldert, südostlich von Utrecht. Neben der Aussichtsplattform, sowie einem Kiosk im Erdgeschoss, bietet der zwanzig Meter hohe Turm an zwei Seiten verschiedene Kletterrouten. In zwölf Metern Höhe ist zudem eine 350 Meter lange, über den Strand und das Wasser verlaufende Seilbahn angebracht.

Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Foto: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Schnitte, Grafik: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Grundrisse, Grafik: Ateliereen Architecten

Die Konstruktion besteht aus elf vorgefertigten Betonringen, alle unterschiedlich in Form und Größe. Um den Herstellungsprozess zu optimieren, wurde eine Grundform verwendet, die je nach Ring, vom größten bis zum kleinsten Element umgewandelt wurde.

Der Sichtbeton erforderte eine hohe Oberflächenqualität, die verschieden schrägen Wände waren eine zusätzliche Herausforderung, sowohl während des Gießens, als auch beim Stapeln der Elemente. Statisch wurde die Konstruktion so ausgelegt, dass der Schwerpunkt aller einzelnen Ringe während deren Stapelung stets über dem Footprint, der Grundfläche des Turms lag.

Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Die Ringe sind drei bis fünf Meter lang, ihre Höhe variiert zwischen 140 und 200 Zentimetern.<br>Baustellenfoto: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Baustellenfoto: Ateliereen Architecten

Die wichtigsten Grundsätze des Entwurfs waren die Funktionalität und die Formgestaltung des Turms. Ateliereen Architecten entwickelten das Design aus der Form der Treppe, die teils innerhalb und teils außerhalb der Struktur verläuft. Das leuchtende Gelb des Geländers verleiht dem Turm einen noch markanteren Signalcharakter, bunte Klettergriffe stehen im Kontrast zu der silbernen Betonoberfläche, die dem Turm eine hochwertige Optik verleiht.

Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Der aus Betonfertigteilen gebaute Kiosk lädt durch das Öffnen der gelben Fensterläden im Erdgeschoss die Gäste dazu ein, einen Snack an der Theke zu kaufen. Foto: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Die Treppen, Podeste und Geländer sind aus verzinktem Stahl. Foto: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Die gelbe Farbe steht für die Farbe der Sonne.
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Fotos: Ateliereen Architecten
Abenteuerturm von Ateliereen Architecten in Zoelen
Die bunten Klettergriffe machen die besondere Funktion des Turms sofort ersichtlich. Foto: Ateliereen Architecten

Weitere Projekte zum Thema »Treppen, Rampen, Aufzüge« lesen Sie in unserer aktuellen Ausgabe DETAIL 2014/4.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 4/2014

Treppen, Rampen, Aufzüge

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.