You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Prickelnder Anblick – neues Wahrzeichen in der Champagne

X-Tend«-Edelstahlnetze und -zaun von Carl Stahl

Mit dem »Flitzebogen von Thillois« (franz.: Bow-String de Thillois), einem 60 m langen und 450 t schweren Brückenbauwerk am westlichen Eingang von Reims, hat die Champagne ein neues Wahrzeichen bekommen. Wesentliches Bau- und Gestaltungselement der Brücke sind »X-Tend«-Edelstahlnetze von Carl Stahl. Sie bieten Platz für Tausende Metallplättchen, die durch individuelle Lichtreflexionen an aufsteigende Champagnerbläschen erinnern. Die Brücke ist einerseits Mautstation und andererseits Ortsumfahrung.

X-Tend«-Edelstahlnetze und -zaun von Carl Stahl

Die zwei je 10 m hohen Bögen der Brücke sind mit insgesamt rund 750 m2 X-Tend- Edelstahlnetzen (Maschenweite 120 mm, Durchmesser 3 mm) von Carl Stahl ausgekleidet. Daran wurden die »Champagner-Pailletten« angebracht. 12 mm starke, vertikal gespannte Edelstahl-Doppelseile sowie 8 und 10 mm dicke, horizontale Zwischen- und Randseile der »I-SYS«-Reihe sichern die Netze gegen seitliche Auslenkung bei hohen Windlasten. Die I-SYS Edelstahlseile haben die europaweit gültige ETA-Zulassung. Durch die Verwendung umgelenkter I-SYS-Edelstahlseilkonfektionen war es möglich, den Materialeinsatz zu reduzieren und damit laut Hersteller die Wirtschaftlichkeit zu verbessern: 26 zusätzliche Anschlussschwerter am Stahlbau sowie 26 zusätzliche Gabelterminals mit Spannrohr für die Spannseile konnten dadurch eingespart werden. Neben dem X-Tend-Netz, das zur Ausfachung der Brückenbögen und als Trägermaterial für die Pailletten zum Einsatz kam, wurde auf 170 m2 ein X-Tend-Zaun mit kleinerer Maschenweite (Maschenweite 60 mm, Durchmesser 3 mm) zur Absturzsicherung im unteren Bereich der Brücke sowie an den Übergängen angebracht. Das X-Tend-Netz ist durch das DIBT Berlin bauaufsichtlich zugelassen. Carl Stahl lieferte und montierte die Elemente und steuerte die entsprechende Planung und statische Prüfung. Um den Verkehr nicht zu beeinträchtigen, wurde die 450 t schwere Brücke neben der Autobahn aufgebaut und dann in Zentimeterarbeit mit vier Spezialkränen auf die Brückenköpfe gehievt. Das Bauwerk muss rund 75000 Fahrzeuge täglich und im Schnitt über 150000 t Gewicht tragen.

X-Tend«-Edelstahlnetze und -zaun von Carl Stahl
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 9/2012

Konzept Wohnen im Alter

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.