You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Prince Salman Science Oasis

In der saudischen Hauptstadt Riad entsteht eines der ersten großen Science Center der arabischen Welt. Die Ausstellung soll Aufmerksamkeit für die Naturwissenschaften erzeugen, wissenschaftliche Erkenntnisse und Methoden vermitteln sowie deren praktischen Nutzen veranschaulichen.

Zielgruppe ist insbesondere die jüngere Generation. Über den regulären Schulunterricht hinaus soll sie auf spielerische Weise angeregt werden, selbst wissenschaftlich tätig zu werden. Ein Aspekt dabei ist, zeitgenössische Technologien mit kulturellem Bewusstsein zu verknüpfen.

Ausstellungsbereich »Life«
Ausstellungsbereich »Life«, Rendering: Triad

Die Grundidee der Kontextualisierung

Science Center basieren auf der Idee,  naturwissenschaftliche Phänomen für alle Altersgruppen erlebbar zu machen – von Kinder bis zu Erwachsenen, im Familienverbund, in Schulklassen oder als Einzelperson. Die konkreten Erfahrungen und positiven Erlebnissen an interaktiven Spielstationen regen die Phantasie an und werfen weiterführende Fragen auf.

Ausstellungsbereich »Life«
Ausstellungsbereich »Life«, Rendering: Triad

Für die Prince Salman Science Center Oasis hat Triad aus Berlin das Prinzip der Kontextualisierung angewandt. Die stark atmosphärisch wirkenden Rauminszenierungen – die Besucher betreten ein Raumschiff oder tauchen unter die Wasseroberfläche ein – und zahlreiche interaktive Exponate werden um eine dritte Vermittlungsebene ergänzt:

Mit Filmen, Fotos, Infografiken, Sammlungsobjekten und nicht zuletzt Texten werden zeitlose Fragestellungen und Erkenntnisse aus den Naturwissenschaften konkret in Bezug gesetzt zur Geschichte, Geografie, Kultur, Klima, Fauna und Flora des arabischen Raums, wie die folgenden Beispiele zeigen.

Ausstellungsbereich »Water«
Ausstellungsbereich »Water«, Rendering: Triad
Ausstellungsbereich »Technology«
Ausstellungsbereich »Technology«, Rendering: Triad

Space, Bereich Raumfahrt: Historische Exponate

Der Raumanzug des ersten arabischen Astronauten belegt in Form eines authentischen Sammlungsobjekts die Beteiligung Saudi Arabiens an der internationalen Raumfahrt. Um eine Vorstellung von den Herausforderungen einer Weltraummission zu bekommen, können Besucher mit den Handschuhen eines Raumanzugs ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen oder auf einer Planetenwaage ihr Körpergewicht abhängig von den unterschiedlichen Anziehungskräften im Weltall erleben.

Ausstellungsbereich »Space«
Ausstellungsbereich »Space«, Rendering: Triad
Ausstellungsbereich »Space«, Rendering: Triad
Ausstellungsbereich »Space«, Rendering: Triad

Galerie Earth, Bereich Wind: Muslimisches Wissenschaftserbe

Während in Europa die ersten Flugversuche mit Otto Lilienthal assoziiert werden, ist im arabischen Raum der Gelehrte Abbas Ibn Firnas bekannt, dem bereits 875 n. Chr. ein erster Gleitflug mit dem Nachbau von Vogelflügeln gelungen ist. Besucher können dieses Gefühl nachvollziehen, indem sie sich selbst überdimensionale Flügel anziehen und darüber ein Computerspiel steuern, das sie in der Vogelperspektive vom Roten Meer bis zum Arabischen Golf führt.

Eingang zum Ausstellungsbereich »Earth«
Eingang zum Ausstellungsbereich »Earth«, Rendering: Triad
Ausstellungsbereich »Earth«, Rendering: Triad

Triad bekam im Herbst 2010 den Zuschlag der »High Commission for the Development of ArRiyadh«, um die Ausstellung und die gesamte Innenkonzeption dieses Prestige-Projektes zu entwickeln. Insgesamt werden fünf Erlebnisräume mit über 100 Exponaten zu den Themen Space, Earth, Water, Life und Technology inszeniert.

Darüber hinaus gestaltet Triad das Foyer, einen Kinderspielplatz mit pädagogischen Spielstationen sowie eine Mediathek, Schülerlabore und einen Hörsaal im zentralen Verwaltungsgebäude. Die Fertigstellung ist geplant für 2013.

Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.