You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Progressiv, umweltfreundlich, zukunftsorientiert – DETAIL Produktpreis 2015 entschieden

DETAIL hat den DETAIL Produktpreis 2015 vergeben, der innovative Bauprodukte, -systeme und -materialien prämiert. Nach einem dreistufigen Bewertungsverfahren aus DETAIL-Jury, Experten-Jury und Leservoting stehen nun die Gewinner fest. Den DETAIL Produktpreis 2015 erhält die Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta aus der Kategorie Inside. Auch in den Kategorien Structure, Green und Research wurden innovative Produkte prämiert.

Gewinner DETAIL Produktpreis 2015: Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta (Foto: Nyta)

Einige Produkte sind absolute Pioniere auf ihrem Gebiet, andere bestechen durch ein außergewöhnliches Design, durch herausragende technische Eigenschaften oder völlig neue ökologische Ansätze. Sie alle sind im Wettbewerb gegeneinander angetreten. Jury und DETAIL-Leser haben nun gemeinsam ihre Favoriten ausgewählt, dabei wurden neben der Gestaltung und dem Innovationscharakter auch Aspekte wie Funktionalität, Alltagstauglichkeit oder soziale und ökologische Aspekte der Produkte bewertet. Die DETAIL Redaktion traf in jeder Kategorie eine Vorauswahl von Produkten und Systemen. Die Expertenjury, bestehend aus Prof. Christiane Sauer – Formade, Joachim Stumpp – raumPROBE, Sebastian Schöll – KSP Jürgen Engel Architekten GmbH, einem Architektenteam von Sauerbruch Hutton und Tim Westphal von DETAIL transfer, haben die eingereichten Produkte bewerten und kommentiert. Die Entscheidung für den Gewinner des DETAIL Produktpreis 2015 ist dabei absolut eindeutig: Jury und Leser entschieden sich für die Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta.

Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta (Foto: Nyta)

Gewinner DETAIL Produktpreis 2015
Zum DETAIL Produktpreis traten alle eingereichte Bauprodukte, Baumaterialien und Bausysteme unabhängig von Kategorien gegeneinander an. Experten und Leserjury bewerteten die Produkte hinsichtlich Innovationsgrad und Design, Ökonomie und Ökologie Funktionalität und Handlung sowie dem Produkt- und Materiallebenszyklus. Das Gewinnerprodukt Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta wurde in der Kategorie Inside eingereicht und sowohl mit dem Leser als auch dem Jury-Preis ausgezeichnet.

Pendelleuchte Tilt Globe von Nyta

„Tilt Globe“ ist eine Pendelleuchte mit verstellbarem Schirm. Der kugelförmige Schirm lässt sich mühelos und intuitiv mit nur einem Handgriff entlang der langen Öffnung in alle Richtungen schwenken und drehen. Eine selbstfixierende Aufhängung sorgt für festen Halt und für eine saubere Ausrichtung in jeder Position. Der Schirm wird, nur aufliegend, durch sein Eigengewicht auf der Schirmführung in Position gehalten. „Tilt Globe" ist in matt schwarz, matt grau oder matt weiß und mit acht verschiedenen Textilkabelfarben erhältlich.

Gewinner DETAIL Produktpreis 2015 _ Kategorie Structure
Der Fokus der Kategorie Structure lag auf konstruktiven Bauprodukten und der technischen Gebäudeausrüstung, auf Produkten und Systemen für die Gebäudehülle, für Haustechnik und Bauphysik sowie der Außenanlagen.

Leserpreis:
VELUX Modulares Oberlicht-System

Das VELUX Modulare Oberlicht-System markiert einen Wendepunkt in der Entwicklung von Oberlichtern. Ein komplett vorgefertigtes Oberlicht-Konzept mit allen Vorzügen eines modularen Systems sowie elegantem Design und einem Energieprofil auf höchstem Niveau – und das für alle Gebäudetypen, wie z. B. Büros, öffentliche und gewerbliche Gebäude oder Schulen. Dafür hat VELUX sich einen starken Partner an die Seite geholt und sich für eine Zusammenarbeit mit dem renommierten britischen Architekturbüro Foster + Partners entschieden und gemeinsam ein leistungsstarkes und zukunftsweisendes Design entwickelt.

VELUX Modulares Oberlicht-System

Jurypreis:
HASIT Fixit Aerogel Hochleistungsdämmputzsystem
Die energetische Gebäudesanierung, allen voran die Fassadendämmung, zählt zu den wesentlichen Herausforderungen, um die Klimaschutzziele zu erreichen. Bei der Dämmung von erhaltenswerten oder denkmalgeschützten Fassaden sind der Anwendung jedoch Grenzen gesetzt. Speziell für diese Anforderungen wurde eine einzigartige Alternative zu herkömmlichen Dämm-Methoden entwickelt: HASIT Fixit 222 Aerogel Hochleistungsdämmputz. Er kombiniert als weltweit erster Dämmputz die positiven Eigenschaften von mineralischen Kalkputzen mit den Vorteilen eines leistungsstarken Dämmstoffs. Aerogel besteht bis zu 98 % aus Luft und ist so der leichteste Feststoff der Welt. Durch die extrem poröse Gefügestruktur werden die Luftmoleküle in den Poren eingeschlossen und die Wärmeübertragung auf ein Minimum reduziert.

HASIT Fixit Aerogel Hochleistungsdämmputzsystem

Jurypreis:
Schüco Parametric System

Der Wunsch von Architekten und Bauherren nach individuell gestalteten 3D-Fassaden war bisher nur mit wirtschaftlich aufwendigen Sonderlösungen realisierbar. Erstmals sind nun geometrisch frei gestaltbare 3D-Fassaden als einfach zu planende Systemlösungen „im Tagesgeschäft“ machbar und als Serienprodukt durch das Prinzip der Mass Customization bezahlbar. Zentraler Baustein der neuen Systemlösung ist die durchgehende Digitalisierung der 3D-Prozesskette in allen Entwurfs-, Ausschreibungs- und Fertigungsstufen. Der bewährte Schüco Systembaukasten bildet dabei die Basis für das individuelle Entwerfen der Fassadenmodelle sowie für das wirtschaftliche, kosten- und qualitätssichere Herstellen der Module.

Schüco Parametric System

Gewinner DETAIL Produktpreis 2015 _ Kategorie Green
In der Kategorie Green wurden Bauprodukte, -systeme und -materialien ausgezeichnet, die ein nachhaltiges Planen und Bauen fördern sowie in der Herstellung, der Verarbeitung, der Nutzung und der Wiederverwertung umweltfreundlich sind.

Jurypreis:
Caparol – Dämmen mit Hanf
Nachwachsend, nachhaltig und natürlich ist die neue Generation der Wärmedämmung von Caparol: Das innovative Dämmsystem basiert auf Hanf, einer der ältesten Nutzpflanzen der Welt. Das Rohmaterial kann jedes Jahr geerntet werden und bindet mehr CO2 als während des gesamten Produktionsprozesses verbraucht wird. Darüberhinaus kann die Dämmplatte nach der Nutzung recycelt oder kompostiert werden. Das Produkt spart durch seine guten Wärmedämmeigenschaften Heizenergie ein und bietet ein gesundes natürliches Wohnklima. Die Nachhaltigkeit ist umfassend – die Dämmplatte besteht aus natürlichen Rohstoffen, die während ihres Wachstums erhebliche Mengen Kohlendioxid binden und gut recyclebar sind, zusätzlich wird die regionale Landwirtschaft gestärkt und eine Möglichkeit zur Substitution von Erdöl im Bereich Gebäudedämmung geschaffen.

Caparol Hanfdämmung

Gewinner DETAIL Produktpreis 2015 _ Kategorie Research
In der Kategorie Research wurden innovative Produkte mit Forschungshintergrund prämiert, die im Rahmen von Forschungs- und Entwicklungsleistung, in Kooperation mit Hochschulen oder als geförderte Forschungsprojekte deklariert waren. Die Markteinführung der Produkte, Systeme oder Materialien hat bereits stattgefunden.

Leserpreis:
flissade – die Zukunft des Balkons

Im Handumdrehen wandelt man mit flissade den Außenraum zu vollwertigem Wohnraum, indem man Schiebetüren um die Kurve fährt und so schwellenlos die Wohnung erweitert. Die Idee entstand als Entwurfsarbeit an der Architekturfakultät der TU München bei Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Hausladen und wurde durch das EXIST-Stipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und das FLÜGGE-Programm des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert. Das Konzept konnte in Kooperation mit dem Südtiroler Fassadenbauunternehmen FRENER & REIFER erstmals als Mock-Up im Maßstab 1:1 auf der Messe BAU in München präsentiert und über ein gemeinsames Innovationsprojekt in ein zertifiziertes Produkt überführt werden. Einfache, intuitive Bedienung und eine klare Designsprache charakterisieren das Produkt. In der Kooperation werden nun erste Pilotprojekte umgesetzt.

flissade – die Zukunft des Balkons

Jurypreis:
Solarleaf von
Colt International GmbH, Arup Deutschland GmbH und Strategic Science Consult GmbH
Solarleaf, die Gebäudefassade aus Photobiokollektoren, kam erstmals bei dem Objekt BIQ im Rahmen der Bauausstellung Hamburg 2013 zum Einsatz und ist nun ein praxistaugliches Produkt, dessen Ergebnisse sich sehen lassen können. Durch eine hybride Funktionalität des Solarleafs werden in der Fassade verschiedene Prozesse zur regenerativen Energiegewinnung in einem nachhaltigen Kreislauf vereint: Solarthermie, Geothermie, Biomasseproduktion und -verwertung. Ein wesentlicher Bestandteil des Solarleafs ist ein fassadenintegriertes Microalgensystem, das sowohl Solarwärme als auch Biomasse durch Photosynthese zur Energieversorgung des Gebäudes gewinnt.

Solarleaf von Colt
Stichworte:

Aktuelles Heft

DETAIL 9/2017
DETAIL 9/2017, Konzept, Mischnutzungen

Konzept: Mischnutzungen

Zum Heft

Shop-Empfehlung

Anzeige