You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

PUR-Dämmstoff für WDVS zugelassen

Dämmstoff purenotherm von puren
Foto: Hersteller

Das Deutsche Institut für Bautechnik hat dem Dämmstoff purenotherm eine allgemeine Dämmstoffzulassung für Wärmedämmverbundsysteme erteilt. Damit benötigen WDVS auf PUR/PIR-Basis nunmehr keine Zulassung im Einzelfall mehr. Im Gegensatz zu WDVS auf EPS-Basis brauchen Systeme mit PUR-Dämmstoff auch keine Brand­riegel mehr. Außerdem erreicht purenotherm eine rund 20 % geringere Wärmeleitfähigkeit als EPS (0,032 W/mK). Der Dämmstoff ist laut puren GmbH im Bereich von –30 °C bis +110?°C temperaturbeständig und bietet daher Vorteile beim Einsatz dunkler Putze und Farben. Auf tragfähigen Untergründen können die Dämmplatten ohne weitere Verdübelung verklebt werden, was die Zahl der Wärmebrücken deutlich verringert. Nach Ende der Lebensdauer wird purenotherm zu dem Plattenbaustoff purenit recycelt, der unter anderem für Attikaelemente zum Einsatz kommt.

Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
GREEN G1/2015

green 1/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.