You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Puristisch oder nobel – zwei Hotelbäder ausgestattet mit japanischer Technologie

Sanitärprodukte von Toto
Foto: Hotel Daniel, A–Wien
Sanitärprodukte von Toto
Foto: Atelier Heiss Architekten, A–Wien

Ein Umbau mit orignal 60er-Jahre-Flair in Wien und eine Luxussuite im Londoner Stadtteil May Fair – zwei sehr unterschiedliche Hotelkonzepte, die jedoch eines gemeinsam haben: Bauherren und Architekten entschieden sich bei der Ausstattung der Bäder für die hochwertigen und ästhetischen Sanitärprodukte des japanischen Komplettanbieters Toto.

Nach einer umfangreichen Sanierung eröffnete im November 2011 das Wiener Hotel Daniel in einem denkmalgeschützten Gebäude aus den frühen 1960er Jahren. Nicht nur die Fachwelt schätzt bis heute die Architektur des Gebäudes, auch der Grazer Hotelier Florian Weitzer sah seine Chance und das Potential, das in dem Bauwerk steckte. Bausubstanz, Lage des Gebäudes, seine spezielle Architektur, all das sprach für die Umnutzung zu einem besonderen Hotel. Die geschichtsträchtige Fassade und das Treppenhaus durften nicht verändert werden, was aber ganz im Sinne des Bauherrn und des ausführenden Architekten Christian Heiss lag. Der Stahlbetonskelettbau bot durch seine große Flexibilität bezüglich der Grundrisse eine ideale Basis für die Nutzung als Hotel. Das von Hotelier Weitzer entwickelte Konzept »Smart Luxury« umfasst alles – das Gebäude, die Grundrisse, die Innenarchitektur, nichts ist dem Zufall überlassen, und doch wirkt das Hotel in seiner Gesamtheit keinesfalls »überdesigned«, sondern lässig, trendy und modern. Wert auf Qualität und puristisches Design legten Bauherr und Architekt auch bei der Ausstattung der Sanitärbereiche. Der weiße Aufsatz-Waschtisch »Toto NC« mit seiner klaren Formensprache entsprach genau ihren Vorstellungen. Die Waschtische besitzen eine elegante Linienführung, ihre dezenten Rundungen sind eine Hommage an die Oberflächenspannung des Wassers und symbolisieren das Zusammenspiel von Kraft und Anmut. Selbstverständlich spielt auch Hy­giene eine wichtige Rolle: Mit der Spezialglasur »CeFiONtect« haben Schmutz und Keime keine Chance, sich festzusetzen.

Sanitärprodukte von Toto
Foto: Toto Europe GmbH, D–Düsseldorf

Ganz anders die Anforderungen für die elegante Ebony Suite, die das May Fair Hotel jüngst im gleichnamigen exklusiven Londoner Stadtteil eröffnete. Dunkles, edles Holz dominiert die Innenarchitektur und steht im Dialog mit hellen Elfenbeintönen und Metall. Alles ist bis ins Detail aufeinander abgestimmt. Ein Highlight erwartet den Gast im Badbereich: Die innovative, designorientierte Badezimmertechnologie von Toto, verleiht der Suite Eventcharakter: Das intelligente Dusch-WC »Toto Neorest LE Washlet« verfügt über eine erstaunliche Vielzahl von Funktionen: ein Toilettendeckel, der sich berührungslos öffnet und schließt, ein beheizbarer Sitz, der individuell einstellbare Wasserstrahl zur Intimreinigung, eine Trocknerfunktion sowie ein Filtersystem, das unangenehme Gerüche absorbiert. An japanische Badekultur erinnert auch die Badewanne, die inmitten des Schlafzimmers auf einem Podest positioniert ist: durchscheinende Paneele umschließen die mit LED-Technik illuminierte Wanne, die Designobjekt, Möbel sowie Ort von Wellness und Entspannung zugleich ist. Verantwortlich dafür ist »Luminist«, ein transluzentes Material auf der Basis von Epoxidharz, das Toto als Alternative zu Keramik entwickelt hat. Bei den Duschen bringt die Technologie »Gyrostream« den Genuss eines Bades, bei dem man nichts als wohltuende Wärme am ganzen Körper spürt, unter die Dusche. Das Wasser schnellt gezielt und in regelmäßig pulsierenden Intervallen aus rotierenden Düsen und wird somit rundum gleichmäßig und großflächig verteilt.

Sanitärprodukte von Toto
Foto: Toto Europe GmbH, D–Düsseldorf
Stichworte:
Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 11/2012

Bauen mit Beton

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.