You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Putz und Dämmung einer Denkmalfassade

Das Torhaus eines unter Ensembleschutz stehenden und ­mehrere Straßenzüge umfassenden Gebäudekomplexes in der Braunschweiger Nordstadt sollte mithilfe eines WDV-Systems energetisch ertüchtigt werden. Es galt, die denkmalgeschützte Fassade aus den 1930er-Jahren samt der besonderen, historischen Kammzugtechnik an der Putzoberfläche originalgetreu nachzustellen. Zum Einsatz kam aus dem Hause Keim ein WDV-System aus Mineralwolle mit reduzierter Dämmstoffdicke, Mineralputz und Mineralfarben. Im Rahmen einer umfassenden Vor­planung wurden Musterplatten erstellt, deren Oberflächen in der gewünschten Putztechnik ausgeführt wurden. Um die Situation am Objekt realgetreu zu imitieren, wurden die Putzmuster großformatig und senkrecht stehend angefertigt. So weist auch das historische Vorbild Putzirritationen auf, wenn unter Schwerkraft­einfluss Partikel abfallen. Im Zuge der Sanierung verwendete der ausführende Malerfachbetrieb Gustav Borrmann einen Oberputz, der leicht strukturierbar ist und dennoch eine präzise ­Linienführung aufweist. Die zweifache Beschichtung erfolgte ­mit Keim Soldalit, einer Farbe auf Sol-Silikatbasis, die mit licht­echten anorganischen Pigmenten hergestellt wird.

www.keim.com

Kurze Werbepause

Foto: Hersteller

Foto: Hersteller

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 10/2018
DETAIL 10 2018, Reuse Recycle

Reuse Recycle

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.