You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
Herzog & De Meuron, Nacása & Partners, Miu Miu Aoyama, Tokyo

Räumlicher Übergang: Miu Miu Aoyama Store in Tokio

Das in schlichte Stahlplatten eingehüllte zweigeschossige Gebäude klappt sich zur Straßenfront leicht auf und gibt lediglich einen Blick in die Erdgeschosszone frei. Unter dem ausgestellten Vordach entsteht eine unscharf gerahmte Zwischenzone. Planerisch vielleicht unbeabsichtigt, kann diese als moderne Artikulation des räumlichen Übergangs von innen nach außen in traditionellen japanischen Häusern (engawa) interpretiert werden.

Im Inneren gliedert eine mittig liegende Treppe die Geschosse in jeweils zwei Zonen, an den Enden der Längsseiten angeordnete Räume und Nischen beherbergen Umkleidezonen und dienende Funktionen. Das äußere Erscheinungsbild wirkt glatt und hart, das Innere kontrastiert mit weichen Formen und warmen textilen Materialien. Besonders raffiniert ist der Einsatz von Kupferblech, das die Innenseite des Kubus einkleidet und so die eigentliche Gebäudestruktur kaschiert. Seine Farbigkeit und Textur liegen im Einklang mit den textilen Eigenschaften des Innenraums. Ornamentierte Wandtapeten und Sitzmöbelbezüge – ein Stilverweis auf die angebotene Kleidung – fügen sich mit der schimmernden Kupferauskleidung zu einem stimmigen Ganzen.

Besonders klar erlebbar ist der Übergang von der harten Schale zum weichen Inneren unter dem aufgeklappten Vordach. Das an der Kupferoberfläche reflektierte Licht taucht diese Zwischenzone in eine sanft gelblich-orange Atmosphäre und unterstützt den Eindruck einer konsistenten, weichen Raumstimmung im Inneren.

Kurze Werbepause

Einen Bericht zum Projekt »Miu Miu Store« sowie weitere Shops in Tokio finden Sie in unserer aktuellen Ausgabe DETAIL inside 2015/2.

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
INSIDE I2/2015
Inside 2/2015

inside 2/2015

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.