You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Renzo Piano baut maltesische Oper wieder auf

Modell der Oper und Parlamentsgebäude in Valetta, Malta
Foto: di-ve
Oper in Valetta, Malta um 1935
.
Ruine der Oper in Valetta, Malta
Foto: tzunder/flickr
Ruine der Oper in Valetta, Malta

Als Theater unter freiem Himmel soll die ehemalige maltesische Oper in Valetta nach den Plänen von Renzo Piano zukünftig dienen. Am 27. Juni 2009 stellte der Architekt seine Vorstellung für die Oper und das daneben entstehende Parlamentsgebäude der Öffentlichkeit vor.

Das Grundstück der 1942 einem Bombenangriff zum Opfer gefallenen Oper eignet sich aus Platzmangel weder für eine Oper nach modernem Standard noch für das Parlamentsgebäude. Deshalb sieht der Entwurf auf dem Gelände der Opernruine vor, Freiluftvorstellungen für rund 1000 Zuschauer zu ermöglichen.

Die Planungen von Piano beinhalten den Erhalt der inzwischen zu einem Monument gewordenen Überreste der 1877 erbauten Oper. Teilweise sollen noch existierende Fragmente wiederverwendet werden. Laut Aussage des Architekten soll eine neue leichte Fassade dem Gebäude seine Struktur verleihen. Im Achsraster der alten Oper werden an den Außenwänden schlanke Stahlmasten stehen, die flexible Wand- und Technikelemente tragen können. Wenn das Freiluft-Theater nicht benutzt wird, bleibt es ein öffentlich nutzbarer Platz.

Piano plant für den aktuell nur als Parkplatz genutzten „Freedom Square“ die Errichtung des neuen Parlamentsgebäudes. Damit soll lebendige Urbanität an Valettas Eingang zur Stadt entstehen. Das Erdgeschoss des Baus soll Platz für ein interaktives Museum der Geschichte Maltas bieten.

Die Kosten für das Gesamtprojekt werden aktuell auf 80 Millionen Euro veranschlagt.

Zur Geschichte der Oper: Am Abend des 7. April 1942 zerstörten deutsche Bomber das Royal Opera House. 1946 sollten deutsche Kriegsgefangene die Oper wieder aufbauen. Doch wegen Einwände von maltesischen Gewerkschaften, wurde dies nie umgesetzt. Und so zeugt die Oper noch heute von den Zerstörungen der Kriegszeiten.

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 11/2018
DETAIL 11/2018, Licht und Raum

Licht und Raum

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.