You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken
SchilderScholte architects

Ressourcen vor Ort nutzen: Gemeinschaftshaus in Rajarhat

Initiiert wurde das Projekt von der niederländischen Pani-Stiftung. Hier werden die Erwachsenen angelernt, Produkte für den regionalen Markt, etwa Fahrräder mit Bambusrahmen, herzustellen, während die Kinder die Vorschule besuchen und auf dem Areal spielen können. Das Gebäude und seine Bauweise sind an das subtropische Monsunklima angepasst. Ein großes Dach überspannt die u-förmige, leicht erhöhte Bodenplatte und bietet Schatten sowie Regenschutz für die beiden eingestellten massiven Baukörper und die dazwischenliegenden offenen verandaartigen Bereiche. Die Positionierung der Quader und der große Abstand zur Dachunterseite gewährleisten die natürliche Luftzirkulation. Im nördlichen Baukörper befinden sich Werkstatt, Verkaufsraum und Lager, im südlichen zweigeschossigen Riegel sind die Unterrichtsräume, Toiletten und Wassertanks untergebracht. Eine außenliegende Treppe erschließt hier das Obergeschoss, ein Stahlsteg führt weiter zum überdachten Versammlungsbereich auf dem Dach der Werkstatt.

Die schmalen Schlitze der Südfassade minimieren die Sonneneinstrahlung, lassen jedoch genügend Luft durchströmen, um mit den zahlreichen kleinen Öffnungen der Nordseite für eine natürliche Querlüftung zu sorgen und die Raumtemperatur in den Klassenzimmern um einige Grad zu reduzieren. Das leuchtende Gelb an Wandscheiben und Fensterlaibungen vertreibt Stechmücken, die Innenwände sind in einem hellblau Farbton gestrichen, den Fliegen meiden.

Errichtet wurde die Anlage von eigens angelernten Bauarbeitern, größtenteils mit lokal verfügbaren Materialien. Die Quader sind aus handgefertigten gebrannten Ziegeln einer nahen Ziegelei gemauert; für die Stützen und Träger der Dachkonstruktion wurden Bambusrohre anstelle von Holz verwendet. Diese dienen auch als Fassadenbekleidung, Geländer sowie Brüstungen und verleihen dem Komplex ein homogenes Erscheinungsbild.

Kurze Werbepause

Dieser Artikel ist aus dem Heft:
DETAIL 5/2017
Klimagerechtes Bauen

Klimagerechtes Bauen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.