You are using an outdated browser. Please upgrade your browser to improve your experience.

print article Artikel drucken

Richtfest zwischen Straße, Schiene und Flugverkehr

Airrail Center in Frankfurt von JSK Architekten
Visualisierung: JSK Architekten

Am Airrail Center am Frankfurter Flughafen wird am morgigen 3. Juni 2009 Richtfest gefeiert. Das Gebäude über dem ICE-Fernbahnhof Frankfurt Flughafen entsteht nach Plänen von JSK Architekten. Einziehen sollen nach Fertigstellung die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG und die Hotelkette Hilton.

Airrail Center in Frankfurt von JSK Architekten
Airrail Center an der A3
Airrail Center in Frankfurt von JSK Architekten
Atriumbereich
Airrail Center in Frankfurt von JSK Architekten
aktuelle Webcam-Aufnahme

Der Bau wird auf den 140.000 Quadratmeter neben Hotels und Büros auch Läden, Restaurants und Arztpraxen beherbergen und soll nach aktuellen Schätzungen rund 840 Millionen Euro statt anfänglich 660 Millionen Euro kosten. Auch der Fertigstellungstermin wurde bereits verschoben. Von Herbst 2009 auf Frühjahr 2010. Insgesamt ist das Center laut dem Immobilienunternehmens IVG zu rund 60 Prozent vorvermietet.

Das Dach des Bahnhofs mit Maßen von rund 800 auf 65 Meter bildet die Grundfläche des eigentlichen Neubaus. Unterschiedliche Zonen, die durch un­terschiedliche Nutzung gegliedert werden, gestalten den Innenbereich. Verbindendes Element ist ein glasüberdachtes Atrium, das sich teilweise über alle sechs Geschosse des Gebäudes erstreckt. Die derzeit über den Bahnhof gespannte verglaste Kuppel bleibt im zentralen Innenraum des Neubaus erhalten. Sie trennt den Bahnhof vom darüber liegenden Gebäude und stellt zugleich eine transparente Verbindung her.

Das Gebäude soll ein zentrales Element des Konzepts der „Airport City“ werden und das Zentrum des internationalen Drehkreuzes des Frankfurter Flughafens werden. Kurzer Weg zum Flughafen, Fernbahnhof im Haus und die A3 nebenan: das sind die Grundpfeiler der Idee. Der Flughafenbetreiber Fraport will damit und mit den restlichen „Airport City“-Bauten sein wirtschaftliches Standbein außerhalb des eigentlichen Luftverkehrs stärken.

 

Stichworte:
Aktuelles Heft
DETAIL 9/2018
DETAIL 9/2018, Schulen

Konzept: Schulen

Zum Heft
Shop-Empfehlung
Anzeige

ARCHITEKTUR & DESIGN

Detail Newsletter

Wir informieren Sie regelmäßig über internationale Projekte, Neuigkeiten zu Architektur - und Designthemen, Research und aktuellen Veranstaltungen in unserem Newsletter.